Insgesamt 212 Jugendliche, davon 108 weiblich und 104 männlich, haben an der Umfrage teilgenommen. 55 Prozent davon sind aus der Gemeinde Zuzwil. Alle Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren aus den Gemeinden Niederhelfenschwil und Zuzwil konnten an der Umfrage teilnehmen. Die Zielgruppe waren hauptsächlich Oberstufenschülerinnen und -schüler, wie die Gemeinde Zuzwil in ihrem aktuellen Mitteilungsblatt schreibt.

Vereine, ja, Politik, nein

Die Umfrage war in verschiedene Themenbereiche unterteilt. Neben einem allgemeinen Teil gab es die Rubriken «Freizeit», «Wohnort», «Midnight Sports» und «Jugendtreff TREMIX».

Mehr als die Hälfte der Befragten gibt an, genug Freizeit und Zeit für sich zu haben. 40 Prozent beklagten fehlende Zeit für Freizeitaktivitäten. Als Hauptproblem sieht ein Grossteil von ihnen zu viele Hausaufgaben. Weiter zeigte die Befragung, dass mehr als 80 Prozent der Jugendlichen Mitglied in einem Verein sind. «Das zeigt, dass die Vereine, egal ob Pfadi, Sportverein oder sonstige, eine wichtige Stütze in der Freizeit sind», heisst es in der Interpretation der Befragung. Ebenfalls auffällig: Die Zuzwiler und Niederhelfenschwiler Jugendlichen sehen sich als unpolitisch. Lediglich sieben Prozent gaben an, dass sie das politische Geschehen interessiert. 

Wünsche: Badi, Kino, Jugendraum

Bei der Frage, ob es genügend Platz gibt, um sich mit Kolleginnen und Kollegen treffen zu können, schneidet Zuzwil gut ab. Rund 70 Prozent der teilnehmenden Zuzwiler Jugendlichen fanden, dass dies zutrifft. Trotzdem wünscht sich die Zuzwiler Jugend mehr Räume, um sich zu treffen.

Auch in punkto Mitbestimmung zeigte sich die Mehrheit unzufrieden. In einer offenen Frage konnten die Jugendlichen ihre Bedürfnisse und Wünsche notieren. Eine Mehrheit wünscht demnach ein öffentliches Schwimmbad oder Hallenbad, oder ein vergleichbares Angebot wie einen Badesee. Ebenfalls hoch im Kurs stehen organisierte Filmabende oder ein Kino.

Von den 212 befragten Jugendlichen kennen 186 das Angebot Midnight Sports, ein Angebot, bei dem Jugendliche im Winterhalbjahr an Samstagabenden die Turnhalle benutzen dürfen. Das Angebot kommt bei den Jugendlichen gut an und wird rege genutzt. 93 Prozent der befragten Zuzwiler und 62 Prozent der Niederhelfenschwiler Jugendlichen sprachen sich dafür aus, dass es auch in Zukunft Midnight Sports geben soll. 21 Personen könnten sich zudem vorstellen, als Coach bei dem Anlass mitzuwirken. Verbesserungspotential gebe es beim Durchgreifen bei sogenannten «Störefrieden».

Jugendkommission will sich mit Projekten befassen

Lediglich der Hälfte der Zuzwiler Jugendlichen kennt «TREMIX», den Niederhelfenschwiler Jugendtreff. Die teilnehmenden Jugendlichenvon dort kannten es fast alle. 30 der 116 befragten Zuzwiler Jugendlichen wünschen sich ebenfalls einen «eigenen» Jugendraum.

Gemäss Mitteilung werden die Resultate der Umfrage in Zuzwil so interpretiert, «dass sich die Jugendlichen in beiden Dörfern mehrheitlich wohl fühlen». Allerdings werde registriert, dass die Jungen mehr mitentscheiden wollen. Aufgrund der Jugendbefragung werde sich die Zuzwiler Jugendkommission in der kommenden Amtsdauer 2021 bis 2024 deshalb zusammen mit der Gemeinde Niederhelfenschwil mit möglichen Massnahmen und Projekten befassen. (gk/rop)