Die Anlage geht im Sommer 2019 ans Netz. Insgesamt stehen 597 Quadratmeter Photovoltaik-Fläche zur Verfügung, mit der jährlich 47,7 Megawatt-Stunden produziert werden sollen. 

Post inside
Detailhinweis zum Stnandort der Photovoltaikanlage: Wer nachhaltig produzierten Strom fördern möchte, kann sich mit einer einmaligen Zahlung von 250 Franken pro Quadratmeter an der Photovoltaik-Anlage beteiligen.


Strom für 20 Jahre

Wer nachhaltig produzierten Strom fördern möchte, kann sich mit einer einmaligen Zahlung von 250 Franken pro Quadratmeter an der Photovoltaik-Anlage beteiligen. Dafür erhält man 80 Kilowatt-Stunden Solarstrom pro Jahr für die Dauer von 20 Jahren. Der erworbene Anspruch auf Solarstrom wird der Kundin oder dem Kunden auf der Stromrechnung gutgeschrieben.

Die Beteiligung ist ab sofort möglich und kann entweder direkt bei den Technischen Betrieben Wil (TBW) oder unter www.tbwsolarwil.ch abgeschlossen werden. Das Produkt steht allen natürlichen und juristischen Personen offen, die die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Sitz oder Wohnsitz in der Stadt Wil, Nutzung des TBW-Verteilnetzes, Jahresverbrauch unter 100 MWh pro Verbrauchsstätte.

Swisssolar  und TBW

Das Projekt «tbw.solar.wil» wurde während des heutigen Informationsanlasses für Bauherren und Bauherrinnen zum Thema «Smarte Gebäude und Elektromobilität» im Stadtsaal Wil lanciert. Organisiert wurde der Anlass von Swissolar in Zusammenarbeit mit den Technischen Betrieben Wil (TBW).

_____________________________________________________________________________

Durchleitungskosten und Abgaben Bund bleiben

Gemäss Rücksprache mit Stefan Grötzinger von den TBW werden die 80 kWh Energie dem Kunden gutgeschrieben, nicht aber die sogenannten Durchleitungskosten und die Abgaben an den Bund. Diese machen bekanntlich den grösseren Anteil der Kosten pro kWh aus. 

nj