Das St. Galler Tagblatt muss aus Kostengründen Aussenredaktionen aufgeben. Jene in Rorschach verschwindet ganz, jene in Herisau wird «deutlich redimensioniert», wie Tagblatt-Online am Donnerstag vermeldet. Grund sind Sparmassnahmen, welche nicht nur das Personal, sondern auch die Infrastruktur treffen.

Auch Wil bekommt die Massnahmen zu spüren. Zwar bleiben die Büros der «Wiler Zeitung» in der Oberen Bahnhofstrasse und des «Toggenburger Tagblatt» in Wattwil bestehen, jedoch gibt es personelle Veränderungen. Die beiden Redaktionen werden neu organisiert. Die Leitung beider Standorte obliegt neu Ruben Schönenberger vom «Toggenburger Tagblatt». Hans Suter, seit manchem Jahr Redaktionsleiter der «Wiler Zeitung», wird Schönenbergers Stellvertreter. Somit hat die «Wiler Zeitung» keinen eigenen Redaktionsleiter mehr. Damit soll laut dem St. Galler Tagblatt eine Stärkung in Online und Print erreicht werden.

Gesamthaft werden beim St. Galler Tagblatt laut eigenen Angaben sechs Vollzeitstellen bei den Redaktionen eingespart. Kürzungen werden auch in den Bereichen Grafik und Sekretariate vorgenommen. (pd/red)