Mit einem Feuerwerk an Unterhaltung und einem kulinarischen Höhenflug feierten 750 Genossenschafter den 100. Geburtstag ihrer Raiffeisenbank Dussnang-Fischingen. Das emotionale Fest ging auf dem Schulgelände der Sekundarschule Dussnang über die Bühne.Das stimmungsvolle Konzert von Anna Rossinelli und Band war noch in bester Erinnerung, als die Genossenschafter die Party mit dem Gala-Abend fortsetzten, wiederum im Zelt des Circus Monti. Es war eine Show voller Emotionen, nach der die Künstler mit einer stehenden Ovation verabschiedet wurden. Geboten wurden Musik, Humor, Tanz, Akrobatik, ein prominenter Überraschungsgast, eine Zeitreise und die Präsentation des Bankenteams.

Bürger von Fischingen
An bekannten Namen mangelte es nicht. Die Biascotto Big Band kennt man aus dem Schweizer Fernsehen. Bandleader Thomas Biascotto ist Bürger von Fischingen. Internationale Anerkennung geniessen Les Papillons. Die Schweizer Meisterinnen in der Bühnengymnastik durften am internationalen Zirkusfestival „Tini Tinou“ in Kambodscha teilnehmen, begeisterten das Publikum mit Exotik und Harmonie. Rechnerische Fähigkeiten führte der Hund Cato vor. Auch das war eine echte Zirkusnummer.

Zauberhaftes unter der Kuppel
Zirkusstimmung zauberte die Vertikaltuchakrobatin Rahel Rüegg unter die Kuppel. Die Gewinnerin des Prix Walo schwebte engelsgleich über dem Publikum. Perfekte Körperbeherrschung führte Nicolas Fischer vor, bekannt aus „Die grössten Schweizer Talente“. Mit dabei war Simona Sgier die sich der Jury von DSDS gestellt hatte. Auf internationalen Showbühnen zu Hause ist Gino Gasparini. Der Sänger war mit Pepe Lienhard und Udo Jürgens auf Tournee. Sein Partner am Saxophon war der Fischinger Gemeindepräsident Willi Nägeli! Das Duo löste einen Sturm der Begeisterung aus.

„Kundennähe wollen wir bewahren“
Der Verwandlungskünstler „Das Gögi“ demonstrierte was drei Taburettli mit der geplanten Bankenfusion zu tun haben und brachte das Geburtstagskind ins Spiel. Mit Nostalgieplakaten wurde an die Geschichte erinnert und bei der Teampräsentation stellte sich heraus, dass Bankleiter Roman Kaiser nur Frauen beschäftigt. Sie wurden persönlich vorgestellt. „Diese Kundennähe wollen wir bewahren.“Das Geburtstagsständchen stimmten Marvin, Raphael, Fabienne. Und das Publikum sang mit. Moderiert wurde die Show von Beat Antenen und der ehemaligen Miss Schweiz Amanda Ammann.

Stolz auf die engagierte Bank
Der zweite Teil des Gala-Abends stand ganz im Zeichen kulinarischer Genüsse. Serviert wurde ein mehrgängiges Menu. Gäste waren Gemeinderat und Schulbehörde von Fischingen sowie Vertreter anderer Raiffeisenbanken. Willi Nägeli, Gemeindepräsident von Fischingen, betonte: „Die Gemeinde ist eine zufriedene Kundin. Wir sind stolz eine so engagierte und erfolgreiche Bank im Dorf zu haben.“ Urs Schneider, Präsident der Thurgauer Raiffeisenbanken betonte: „Raiffeisen ist mehr als einfach eine Bank.“

Viel Unterstützung
In seiner Begrüssung beim Diner bedankte sich Markus Bürgi, Verwaltungsratspräsident, bei Volksschulgemeinde, Dorfvereinen und vor allem bei Roman Kaiser. Ohne deren Unterstützung und das besondere Engagement des Bankleiters wären die Veranstaltungen nicht möglich gewesen. Bürgi und Kaiser waren sich einig: „Die Leute waren beeindruckt und alles lief ohne Pannen ab. Die Mischung war richtig.“

„Dorfbank organisiert Dorffest“
Für einen perfekten Start in den Sonntag war die Dorfbevölkerung zum Brunch ins Festzelt eingeladen. Rund 450 Gäste fanden sich ein. Roman Kaiser, Bankleiter der Raiffeisenbank Dussnang-Fischingen fasste zusammen: „Die Dorfbank organisiert ein Dorffest.“ Dieser Teil stehe für die Verbindung zwischen Bank und Bevölkerung. Das Buffet war mit Köstlichkeiten aller Art gedeckt. Zur Unterhaltung spielte Rahel Osterwalder auf dem Hackbrett. Im Zirkuszelt sorgte „Marius und die Jagdkappelle“ für Stimmung.