18:00 Uhr, Eishalle Bergholz. Die ersten Takte von Survivor von 2wei ertönen. 4 Mädchen stehen auf dem Eis und eröffnen die Show. Choreografiert wurde der Auftakt von Annalena Bucheli. Es war ihre Abschlussprojektarbeit für die 3. SEK. Viele Stunden Vorbereitung, Proben, Ausprobieren und Nachdenken haben sich gelohnt. Die Menge applaudiert zu der tollen Show. Aber dies war nur der Anfang. Es folgten viele Küren von den ganz kleinen Kürläuferin wie der 8-jährigen Sophie bis zu den ganz routinierten. Eine cooler als die andere. Einfach- und Doppelsprünge, gewaltige Pirouetten - es wird einem schon vom Zuschauen schwindelig, aber die Läuferinnen verlieren nicht die Orientierung. Sie laufen weiter, springen, fliegen übers Eis. Rosen und Plüschtiere flogen nach den Küren aufs Eis. Zwischendurch Gruppennummern von den verschiedenen Gruppen des ELC Wil. Besonders stolz sind wir auf unsere Teenies, die erst spät das Eislaufen entdeckt haben und grosse Fortschritte übers Jahr gemacht haben. Unsere Kinderkurskinder hatten auch eine eigene Show, erstaunlich, was sie über den Winter alles gelernt haben. Fast am Ende: eine Überraschung. Nils Brenner aus Herisau kam aufs Eis. Ja, es ist nicht nur ein Sport für Mädchen, auch Jungs machen eine gute Figur auf dem Eis. Am Ende seiner Kür trauten wir unseren Augen nicht. Er machte doch glatt zwei Räder hintereinander - Auf Dem Eis! Wow! Die Krönung war eine Gruppennummer unserer „Grossen“. Das Publikum war spitze, wir hatten alle grossen Spass. 

Die viele Arbeit hat sich gelohnt, es war ein grosser Erfolg und ein wunderschöner Saisonabschluss. Das Eis wird Samstag Abend um Mittternacht abgetaut. Aber das harte Training geht weiter, auf nach Herisau oder Flims zum Frühjahrs- und Sommertraining. Die Eiskunstläufer*innen kennen und wollen keine Pause.