Die Polizei ist für Ruhe und Ordnung zuständig. Immer wieder müssen auch tierische Einsätze geleistet werden. So geschehen am Montagnachmittag in der Wiler Altstadt. Dort wurde ein «Flüchtiger geschnappt», wie die Ordnungshüter auf ihrer Facebook-Seite vermelden. Der «Ausbrecher» war ein Papagei. Dieser machte einen kurzen Ausflug in die Stadt. Durch den beherzten Einsatz einer Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen sowie Zivilisten konnte der Vogel behutsam eingefangen werden.

Wie «20 Minuten» berichtet, habe der Einsatz ganze 40 Minuten gedauert. Zuerst sei der Papagei in einer Dachrinne gesichtet worden, von wo er dann auf einen Baum geflogen sei. Als der Vogel dann auf dem Boden landete, habe man eine Jacke über ihn geworfen, um ihm die Sicht zu nehmen und ihn zu beruhigen, berichtet die Zeitung. Nun sei der Vogel im Büsi- und Papageienhof in Dicken untergebracht. (kapo/sdu)

Post inside
Der Papagei wird aufgescheucht, um schliesslich auf dem Boden zu landen und dort eingefangen zu werden.