Frau Anderegg, wann und weshalb wurde die integrierte Arztpraxis im Spital Wil geschaffen?

Barbara Anderegg: Die Integrierte Notfallpraxis im Spital Wil wurde Anfang 2018 mit dem Bezug der neuen Notfallstation in Betrieb genommen.

Worin liegt der Unterschied zwischen der Integrierten Notfallpraxis und der Notfallstation des Spital Wil?

Notfallpatientinnen und –patienten werden bei Eintritt triagiert, das heisst, sie werden nach Art und Schwere der Verletzung bzw. Erkrankung entweder auf der Notfallstation oder in der Integrierten Notfallpraxis behandelt. In der Notfallpraxis, die von den Spitalärzten und den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten gemeinsam betrieben wird, werden die leichteren Fälle behandelt, während die schwereren Fälle auf der Notfallstation behandelt werden. Dies hat zum einen den Vorteil, dass die Wartezeiten für die leichteren Notfälle tendenziell kürzer werden, da sie unabhängig vom Patientenaufkommen auf der Notfallstation behandelt werden können. Zum anderen kann so die Infrastruktur der Notfallstation besser für schwerere Fälle freigehalten werden. Eingeteilt werden die Patientinnen und Patienten bei Eintritt auf die Notfallstation durch geschultes medizinisches Personal. Die Eintrittspforte ist die gleiche, daher Integrierte Notfallpraxis.

Wie unterscheidet sich die integrierte Arztpraxis zu einer regulären Hausarztpraxis in der Stadt?

Sie ist, wie der Name schon sagt, ausschliesslich für die Behandlung in Notfällen da. Es können keine Termine vereinbart werden und auch Nachkontrollen etc. finden dann wieder beim Hausarzt statt. Die Niedergelassenen leisten ihren Notfalldienst in der INP statt wie früher in ihrer Praxis und stellen die Grundversorgung leichterer Fälle ausserhalb der normalen Öffnungszeiten der Hausarztpraxen sicher.

Post inside

Zu welchen Zeiten ist die integrierte Praxis besetzt?

Montag bis Freitag von 12 bis 21 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 21 Uhr. Ausserhalb dieser Zeiten werden unsere Patientinnen und Patienten auf der Notfallstation betreut.

In welchen Situationen kann die integrierte Notfallpraxis aufgesucht werden?

Grundsätzlich kann die Notfallstation bei jedem medizinischen Notfall aufgesucht werden. Je nach Schwere wird der Patient bzw. die Patientin dann der Notfallstation oder der INP zugewiesen. Bei leichteren Notfällen sollte jedoch nach wie vor der Hausarzt die erste Anlaufstelle sein, wenn die Praxis geöffnet ist.

Weitere Infos finden Sie auch hier: Weitere Infos finden Sie auch hier: Notfallstation / INP: Spitalregion Fürstenland Toggenburg (srft.ch)

Übrigens: Per 9. November nehmen wir die neue INP in Betrieb. Sie ist Teil des Projekts Erweiterung Notfallzentrum Spital Wil, welches nach dem nun folgenden Umbau eines Teils der Notfallstation Mitte Dezember fertiggestellt ist. Mehr dazu: Bauprojekte: Spitalregion Fürstenland Toggenburg (srft.ch)