In Gais angekommen, musste in einem Tauschspiel zuerst das Gepäck von den Mafioso zurückerobert werden, bevor es weiter ging mit Spielturnier und Giro d’Italia. Die Reise ging weiter nach Jamaika, wo natürlich Leichtathletik im Mittelpunkt stand. Eine gemütliche Reggae Night rundete den Tag ab.

Unterhaltsames Wochenprogramm

In den USA standen am Montag amerikatypische Sportarten wie Baseball, Basketball aber auch Cheerleading auf dem Programm. Am Dienstag lernten wir einen Haka sowie Speerwerfen, um den Vorstand des STV Kirchberg, der von den Massai in Tansania entführt wurde, zu befreien. Ausserdem kam AfriKaTa vorbei, die uns mit Live-Percussion und viel Energie und Freude einen afrikanischen Tanz beibrachten. Am Abend galt es auf einer Wanderung den Vorstand zu befreien.

Beim Eisschollenhüpfen in der Arktis konnte bereits gelerntes weiter geübt werden. Zur Erholung fand ein Filmabend statt und für die Ältesten ging es in den Ausgang. In Schweden galt es die Lagerrekorde zu knacken und die Disco-Fox Schritte für den Disco Abend aufzufrischen. Auf der Heimreise wurde die Badi unsicher gemacht und Osterhasen gegossen.

Das Lager war wiederum ein voller Erfolg. Vielen Dank an das Lagerteam und die Sponsoren für die Unterstützung und auch an die Jugendlichen für die tolle Woche. (pd)