Gleich zweifach zeigt sich die Flawiler Gemeindeverwaltung aktiv. Beim Ausflug ging es um Einsichten bei Radio- und Fernsehmachen, sportlich zeigten sich die Mitarbeitenden beim Verwaltungsgrümpeli in Oberuzwil, konnte sich aber nicht als Sieger feiern lassen. Für einmal ging es bei der Gemeindeverwaltung um Aktivitäten ausser Haus.

Radio- und Fernsehmachen beim Ausflug
Der traditionelle Personalausflug hat die Mitarbeitenden der Gemeinde Flawil in die Studios des SRF (Schweizer Radio und Fernsehen) von Zürich Leutschenbach geführt. Während der knapp zweistündigen Führung konnte ein interessanter Blick hinter die Kulissen des Fernsehmachens gewonnen werden – wie hier im Studio der Fernsehsendung «Arena».

Nach einem Abstecher über Rapperswil-Jona wurde der erlebnisreiche Tag mit einem Pasta-Plausch im Flawiler Mocafé abgeschlossen.

Sportliche Gemeindeverwaltung
Am 38. Verwaltungsgrümpeli in Oberuzwil haben sich am Samstag, 26. August, 24 Teams in den Disziplinen Fussball, Unihockey und Volleyball gemessen. Flawil war sehr gut vertreten: Die Gemeindeverwaltung trat mit zwei Teams an. Der Anlass bot die Gelegenheit, sich gemeinsam sportlich zu betätigen. Zusätzlich – was fast wichtiger ist – bot der Anlass aber auch die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen.

Gewonnen wurde das Turnier vom Bildungsdepartement des Kantons St.Gallen, welches nun nach alter Tradition als Siegerin das Grümpeli im nächsten Jahr organisieren wird.

WEITERE THEMEN
Gemeinderat trifft Stadtrat Gossau

Mit dem Begriff «Nachbarschaft» bezeichnet man im allgemeinen Sprachgebrauch die räumliche Nähe. Eine Nachbarschaft gilt es zu pflegen. Aus diesem Grund trifft sich der Gemeinderat einmal pro Jahr mit den Ratskollegen aus Gossau. Nebst der Kontaktpflege standen kürzlich im Gasthof zum Hirschen in der Flawiler Egg Themen wie Fernverkehrshalt, regionale Kulturplattform oder Veränderungen in der Medienlandschaft auf der Traktandenliste.

***

Flawiler Badi noch bis 10. September geöffnet
Die Badesaison geht langsam ihrem Ende entgegen. Noch bis 10. September 2017 ist die Flawiler Badi geöffnet. In der letzten Woche, ab 4. September bis Saisonschluss, gilt jedoch ein etwas reduzierter Badebetrieb. Das Freibad wird dann täglich von 10 bis 19 Uhr offen sein. Bei unbeständiger Witterung ist die Badi für Schwimmerinnen und Schwimmer von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

***

Strassenbelag wird erneuert
Der Abschnitt West der Enzenbühlstrasse wird saniert. Bereits im Vorfeld wurden die Werkleitungen der Technischen Betriebe Flawil erneuert.

Die Sanierungsarbeiten an der Enzenbühlstrasse, Abschnitt West, beginnen am Montag, 4. September 2017, und dauern etwa drei Wochen. Während der Bauphase sind Lärm und Verkehrsbehinderungen nicht zu vermeiden. Während den Belagsarbeiten, welche in der dritten Woche durchgeführt werden, wird der betreffende Strassenabschnitt gesperrt. Der Verkehr wird signalisiert und umgeleitet. Fussgänger und Radfahrer werden im Baustellenbereich geführt. Das Abfuhrwesen ist organisiert. Die Anwohner wurden direkt informiert.

Das Geschäftsfeld Bau und Infrastruktur bittet die Bevölkerung und insbesondere die Anwohner um Verständnis und hofft auf einen reibungslosen Bauablauf.

***

Strassensperrung Kanzleistrasse
Am 4. September 2017 beginnen die mehrmonatigen Umbauarbeiten der St.Galler Kantonalbank. Zuerst wird eine Erdsondenbohrung durchgeführt.

Aufgrund der Bohrarbeiten wird von Montag, 4. September 2017, bis Freitag, 29. September 2017, die Kanzleistrasse zwischen Bahnhofstrasse und Rösslistrasse gesperrt. Fussgänger und Radfahrer werden im Baustellenbereich geführt. Während den weiteren Bauarbeiten bis Frühjahr 2018 wird um das Gebäude eine Baustellenabschrankung gestellt, was die vorübergehende Aufhebung des Parkplatzes bei der St.Galler Kantonalbank bedingt. Die Gemeinde bittet die Bevölkerung und insbesondere die Anwohner um Verständnis und hofft auf einen reibungslosen Bauablauf.