Am 13. Dezember werden die beiden Auftaktspiele des Turniers, dass bereits seit 1986 ausgetragen wird, in der Flawiler Botsberghalle gespielt. Mit dabei sind neben dem LC Brühl der TuS Metzingen aus der deutschen Bundesliga, der spanische Meister Rocasa Gran Canaria und der Vorjahres-Finalist Iuventa Michalovce aus der Slowakei. Die beiden Spiele, die in Flawil durchgeführt werden, beginnen um 18.15 Uhr und um 20.15 Uhr.

Der Stadtwerk-Cup wird auf dieses Jahr hin in seiner 34. Ausgabe reorganisiert. Statt wie bis anhin sechs Teams sind noch vier Mannschaften dabei und spielen an drei Tagen je gegeneinander. Die Partien dauern länger als bis anhin, nämlich über die gewohnte Spielzeit von 2x30 Minuten. Mit dem Auftakt in einer Aussengemeinde soll den Vereinen, die immer wieder talentierte Spielerinnen an den LC Brühl Handball abgeben, etwas zurückgegeben werden. ««Für uns ist das eine gute Möglichkeit, unseren Spielerinnen und Spielern attraktiven Handball auf europäischem Spitzenniveau direkt vor der Haustüre zu präsentieren», wird Aaron Ehrat, Präsident des HC Flawil, auf der Internet-Seite des Stadtwerk-Cup zitiert.

Der HC Flawil betreibt während diesem Sportspektakel eine Festwirtschaft mit Grill, Suppe und Glühwein. Der Eintritt ist frei. (pd/red)

Post inside
Aaron Ehrat, seit diesem Jahr Präsident des HC Flawil, freut sich auf Spitzen-Handball in der Botsberghalle.