Auf dem Programm des Neujahrskonzertes standen berühmte Ouvertüren, Arien und Duette u.a. von Donizetti bis Verdi. Titel des Konzertes trug den Namen «Petersburger Schlittenfahrt. Als Solisten waren die als «Russischer Edelstein» gefeierte Koloratursopranistin Diana Darnea und der sibirischen Bass Igor Storozhenko mit dabei. Langjährige Freundschaft und eine erfolgreiche künstlerische Zusammenarbeit verbinden die beiden Solisten mit der russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg unter der Leitung ihres Chefdirigenten Juri Gilbo. Das Orchester gehört seit drei Jahrzehnten zu den gefragtesten europäischen Klangkörpern und ist auf den grössten Bühnen rund um die Welt präsent.

Das Neujahrskonzert von Wil war ausverkauft, die Musiker überzeugten: Ob Arien oder Instrumentaldarbietungen von «Schwanensee», «La Bohème», «Barbier von Sevilla» oder gar Musical-Melodien aus «Anatevka» und «Hello Dolly», Orchester und Solisten brillierten. Die kurzen, aber witzigen Ansagen von Dirigent Juri Gilbo entlockten dem Publikum einige Lacher. Dank des grossen Schlussapplauses und Standing Ovations wurden zwei Zugaben gespielt.