Im Jahr 2012 übernahm Andreas Signer die Leitung der damaligen Spielgemeinschaft der Stadtmusik Wil und des Musikvereins Bronschhofen. Beide Vereine hatte Nachwuchs-Probleme und so beschloss man, zusammen zu musizieren. Andreas Signer übernahm die grosse Aufgabe, die beiden Musikvereine musikalisch zusammenzuführen – mit Erfolg! Bereits 2014 wurde aus den zwei Gruppierungen ein Verein, die Stadtharmonie Wil.

Signer hat die Musikanten nicht nur musikalisch zusammengebracht, auch zwischenmenschlich fühlten sich die Mitglieder unter seiner Leitung schnell als einen Verein. So zeigte seine Arbeit schon bald die ersten Früchte. Am Kreismusiktag 2014 durfte der «junge» Verein den 3. Platz in der 3. Stärkeklasse belegen. Man entwickelte sich nun musikalisch immer weiter und schon 2016 hatte sich die Stadtharmonie Wil am eidgenössischen Musikfest in Montreux in der 2. Harmonie-Klasse etabliert. Andreas Signer schafft es mit seiner Art und seinem Umgang, seine Musikanten zu motivieren und immer wieder über sich herauswachsen zu lassen. Sogar, wenn er nicht dabei ist, zeigt sich dies. In diesem Jahr belegte die Stadtharmonie am Kreismusiktag den 1. Platz im Wettspiel – obwohl Andreas Signer abwesend war und nicht selbst dirigieren konnte.

Nicht nur mit der Leitung der Stadtharmonie zeigt Signer sein kulturelles Engagement in der Region. Seit 2004 unterrichtet er Posaune in diversen Musikschulen in der Region. Er ist besorgt für die Jugendförderung, denn er dirigiert mehrere Nachwuchs-Orchester, so beispielsweise das Jugendorchester Wil oder die Starterkids. Aber auch auf grossen Bühnen ist er aktiv und präsent. Souverän führt er als musikalischer Gesamtleiter Produktionen wie die Operette Sirnach oder das aktuelle Pop Santo Projekt. Andreas Signers Liebe zur Musik zeigt sich in diesem riesigen Engagement.

Post inside