«Vereinspräsidentin, Katja Bürkler, zeigte sich an der 7. ordentlichen Hauptversammlung zufrieden mit dem Vereinsjahr und ist stolz auf den Verein», erklärt die Stadtharmonie Wil in einer Medienmitteilung. Auch Dirigent Andreas Signer betonte wie positiv die Energie, die zurzeit im Verein herrsche, ist. Man sei auf gutem Weg sich in der 2. Stärkeklasse der Harmoniemusiken zu etablieren. Ein ebenfalls positives Echo sei von den Vereinsmitgliedern gekommen. «Dass wieder drei neue Mitglieder aufgenommen werden konnten, ist sehr erfreulich», heisst es in der Mitteilung, «Der Nachwuchs ist weiterhin gesichert.»

Eine reine Formsache sei die Abstimmung über die Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest 2021 in Interlaken gewesen. Der Antrag sei einstimmig angenommen worden. Die Vorfreude sei schon spürbar. Ein grosses Thema seien auch die neuen Uniformen gewesen: «Bereits im Sommer dürfen die Musikanten zur ersten Anprobe, damit dann auch alle Hosen und Sakkos sitzen.» Für die Neuuniformierung werde der Verein ein zweitätiges Fest am 30. April und 1. Mai 2021 durchführen. «Klang in Form» ist das Motto des Anlasses, der einerseits einen Galaabend mit Live-Band und einen Kreismusiktag am Samstag beinhaltet.

Die Highlights des Jahres

Während der Hauptversammlung richtete die Stadtharmonie den Blick auch auf das kommende Jahr. «Wir freuen uns auf bekannte, alljährliche Auftritte wie das 'Steckliträge', das dieses Jahr ein Jubiläum feiern kann. Aber auch kleinere Auftritte im Rahmen von KIF (Klang in Form) stehen auf dem Programm», heisst es in der Mitteilung. Die Highlights seien der Kreismusiktag in Niederhelfenschwil am 23. Mai und das eigene Frühschoppenkonzert am Sonntag 17. Mai in der Lokremise Wil. (pd)