Die anhaltende Situation in der Schweiz und die Planungsunsicherheit für viele Events zwingt auch den Stadtlauf St.Gallen zu einer Verschiebung. Nach intensiven Gesprächen haben die Veranstalter nun entschieden: „Wir finden im 2021 statt – nur an einem anderen Termin“. Der 3. Stadtlauf wird nicht wie ursprünglich vorgesehen am Auffahrtsdonnerstag, 13. Mai, stattfinden, sondern neu am Sonntag, 4. Juli. „Die fast zwei Monate mehr Zeit, die wir so gewinnen können, geben uns die nötige Sicherheit, den Stadtlauf wie geplant durchzuführen“, sagt OK-Präsident  Daniel Schmidli.

Die Verschiebung des Stadtlaufs zieht weitere Verschiebungen mit sich. Die beliebten Lauftrainings, die jeweils im Vorhinein stattfinden, werden ebenfalls zu einem späteren Termin durchgeführt. Start der Trainingsserie wird das “alte” Stadtlauf-Datum, 13. Mai, sein. Auffahrt ist in der Ostschweiz seit Jahren ein fixierter Lauftermin. “Das wollen wir so aufrechterhalten und planen darum für dieses Jahr ein spezielles Programm, das Läuferinnen und Läufer und neu auch die ganze Familie abholen soll.“ Treffpunkt für das erste Lauftraining am Auffahrtsdonnerstag wird im Athletik Zentrum St.Gallen sein.

“Wir versprechen jetzt schon ein abwechslungsreiches Training für alle Stärkeklassen und haben natürlich noch die eine oder andere Überraschung für Gross und Klein geplant“, meint Schmidli. Details zur genauen Ausführung werden im April kommuniziert, wenn weitere Details, über die dann aktuell geltenden Auflagen der Behörden, bekannt sein werden. Die weiteren Daten für die Lauftrainings werden jeweils im zwei Wochen Rhythmus am Montag sein (24. Mai, 7. Juni und 21. Juni).

„Die letzten Monate waren für alle eine grosse Herausforderung, wir freuen uns deshalb umso mehr mit unserem 3. Stadtlauf wieder ein sportliches Erlebnis für alle planen zu dürfen - nicht nur wir, sondern auch die ganze Ostschweiz wünscht sich diese Perspektive. Wir denken weiterhin sehr positiv und glauben viele Läuferinnen und Läufer, Familien und auch zahlreiche Fans an der Laufstrecke begrüssen zu dürfen“, schreibt der OK-Präsident in der Pressemitteilung. 

Die Organisatoren des Stadtlaufs hoffen auf viele und zeitnahe Anmeldungen, dies als Motivation für das gesamte OK und zur Planungssicherheit. Die Startgelder sind laut Schmidli gesichert: “Sollte der Stadtlauf St.Gallen nicht stattfinden können, werden die Startgebühren zu 100 Prozent rückerstattet.”