Der Stadtrat tauschte sich im ersten Halbjahr 2022 an 14 Dialogveranstaltungen mit der Bevölkerung in allen Quartieren aus. Die Veranstaltungen dienten dazu, die Sicht der Quartiere zu erkennen. Mit einer Startveranstaltung, der Beteiligung via E-Mitwirkung und einer Resultatveranstaltung pro Quartiergruppe wurde ein Stimmungsbild zu Wil Vivendo - Mobilität abgeholt.

Mitwirkung auf der übergeordneten Ebene

Der Dialogprozess war eine Einladung an Stimmbürgerinnen und Stimmbürger ohne vertiefte Kenntnisse der Wiler Entwicklungsprojekte. Die Diskussionen wurden bewusst auf einer Konzeptebene geführt. Nicht das «Wie» einzelner Massnahmen, sondern das «Wozu» des Gesamtsystems wurde thematisiert. Der vorliegende Mitwirkungsbericht würdigt den Dialogprozess kritisch, analysiert die Resultate und zeigt das weitere Vorgehen auf. Darin sind auch die Stellungnahmen zu den Quartierpositionen abgebildet, welche den Teilnehmenden der Mitwirkung zur Verfügung gestellt werden.

Dank und weitere Gespräche

Der Stadtrat nimmt zur Kenntnis, dass das Gesamtsystem mit den Schlüsselprojekten Autobahnanschluss Wil West, Bahnhofplatz/Allee, Netzergänzung Nord, Netzergänzung Ost, Unterführung Hubstrasse und Trasseeverlegung Frauenfeld-Wil-Bahn auf ein grundsätzlich positives Echo stösst. Der Stadtrat bedankt sich herzlich bei allen Mitwirkenden für die Teilnahme. Er hat wertvolle Inputs erhalten, welche in die Diskussionen zu den nun folgenden Planungen aufgenommen werden. Er bittet aber auch um Verständnis, dass nicht alle Anliegen aufgenommen werden können. Weitere Kommunikationsmassnahmen zu Wil Vivendo werden in den nächsten Monaten umgesetzt.