Erst am Donnerstagmittag dieser Woche war bei einem Verkehrsunfall in Flawil ein Auto auf dem Dach gelandet. Eine 46-jährige Frau musste nach jener Frontalkollision verletzt ins Spital gebracht werden.

Auch in der Nacht auf Sonntag kam ein Auto auf dem Dach zu liegen, allerdings bei einem Selbstunfall. Kurz nach Mitternacht fuhr ein 22-jähriger Autolenker auf der Bürglenstrasse in Mettlen Richtung Istighofen. Gemäss den bisherigen Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau hantierte er ausgangs Mettlen am Radio und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet über die Gegenfahrbahn, kam von der Strasse ab und prallte in eine Mauer. Aufgrund der Kollision überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau führten beim 22-jährigen Rumänen eine Atemalkoholprobe durch. Da diese einen Wert von umgerechnet knapp zwei Promille ergab, wurde sein Führerausweis aberkannt. Dies vermeldet die Kantonspolizei Thurgau am Sonntagmorgen. (kapo/red)