Unter Leitung von Brigitte Sennhauser begeisterte der Chor die Zuhörer bereits mit dem schwungvollen „Frohen Sängermarsch“. Dann folgte „Das Morgenrot“, mit viel Gefühl vorgetragen. Als krönender Abschluss griff Pianist Hanspeter Nadler in die Tasten und begleitete die Sänger beim „Gefangenchor“ aus der Oper Nabucco virtuos.

Ein grosser Applaus und lobende Worte der Experten waren der verdiente Lohn für den gelungenen Auftritt, aber es gab von den kritischen Juroren wie erwartet auch einige Verbesserungsvorschläge.

Bei schönstem Wetter genossen die Sänger nach dem Auftritt die Zeit auf dem Festgelände. Dabei wurde so manches Lied angestimmt, und meistens fanden sich andere Chöre, die mit Freude mitsangen. Dass sich dabei herausstellte, dass gewisse Lieder im Berner Oberland etwas anders interpretiert werden als in der Ostschweiz, störte das frohe Fest nicht im geringsten.

Der Sängerbund wird jetzt im Hinblick auf die nächsten Auftritte einen neuen Aufbau des Liedrepertoires machen. Das wäre ein idealer Zeitpunkt für ein unverbindliches Schnuppern als Sänger. Die Proben finden jeweils am Mittwochabend ab 19.45 Uhr im Singsaal der Sekundarschule Niederuzwil statt.

Post inside
Der Sängerbund an der Thur Niederuzwil freut sich über Schnuppersänger.

Albert Luder, 26.5.22