Bei nasskaltem Wetter marschierten sie nach dem Aussendungsgottesdienst am Sonntag und an den Nachmittagen darauf von Haus zu Haus, brachten Gottes Segen weiter und sammelten Geld für Kinder mit Behinderungen in Peru. Unterstützt wurden sie dabei von engagierten Helfer und Helferinnen, denen wir herzlich danken!