Besonders schwer wiegt derzeit der Rückgang der einfachen Steuer des laufenden Jahres 2022 (Steuererträge der laufenden Einkommens- und Vermögenssteuern von natürlichen Personen). Die optimistisch budgetierte Zunahme um 3 Prozent konnte bisher deutlich nicht erreicht werden, schreibt der Gemeinderat im aktuellen Mitteilungsblatt. Die Erträge bewegen sich derzeit auf der Höhe des Vorjahres.

Die Ausgabenseite liegt im Bereich des Budgets. Analog der Steuern liegen einige Gebührenerträge hinter dem Budget zurück. Es muss davon ausgegangen werden, dass die Rechnung 2022 – wie budgetiert – negativ abschliessen wird und die vorgesehenen Bezüge aus der Ausgleichsreserve notwendig werden.