Seit einem Monat zieren 60 bunte Kleber die Obere Bahnhofstrasse in Wil. Die Kleber sind Teil einer Aktion der Organisation Wil Shopping. Damit möchten die Wiler Geschäfte «Danke» sagen, dass die Leute in Wil und nicht online oder im nahen Ausland einkaufen. Auch die Stadt Wil hat die Wichtigkeit der Wiler Geschäfte an der Oberen Bahnhofstrasse erkannt. Erst Ende August gab die Stadt bekannt, dass sie mit einem Konzept die Wiler Einkaufszone stärken möchte. Mittlerweile soll ein Massnahmenkatalog entstanden sein, der in Zukunft schrittweise umgesetzt wird. Ziel des Projekts: Den Wiler Ladenbesitzern sollen beste Bedingungen geboten werden, damit die Einkaufszone auch weiterhin gut belebt beleibt. 

Doch wie zufrieden sind eigentlich Frau und Herr Wil mit dem Angebot an Einkaufsmöglichkeiten in der Äbtestadt? hallowil.ch hat sich wieder einmal unter die Passanten gemischt, um in einer Strassenumfrage (siehe Video unten) die Meinung der Bevölkerung herauszuhören. Dabei wollte die Redaktion wissen, wie oft die Einheimischen der Stadt Wil und der umliegenden Region an der Oberen Bahnhofstrasse und in der Altstadt zum Einkaufen unterwegs sind. «Was sollte am bestehenden Angebot verbessert werden?», war eine zentrale Frage der Strassenumfrage. Eines schon einmal vorweg: Die Meinungen der Passanten gehen weit auseinander. Während die einen mit dem «übersichtlichen Angebot an Einkaufsmöglichkeiten» zufrieden sind, finden andere, dass es der Stadt Wil an «einem breiteren Angebot und spezielleren Läden» fehlt. 

 
(Video: Mykhailo Zinchenko)