Nonstop geht es mit dem Bike oder Rennvelo, zu Fuss, mit den Inlineskates, Stand-UP Paddle’s oder sogar schwimmend, je nach Routenverlauf, dem Gipfel «Cima di Cugn» entgegen. Dieses Projekt braucht einiges an Organisation. Das OK ist aber bestens vorbereitet und parat, wie es in einer Mitteilung heisst. 

Das Vorhaben braucht sportliches Engagement - jedoch steht der Spass im Vordergrund, wie die Verantwortlichen betonen. Da es auch Fahrer und Supporter benötigt, sei für jeden etwas geeignetes dabei, um an diesem einmaligen Anlass mitmachen zu können. Denn eines ist gewiss: Wenn am Samstag gegen Abend alle zusammen die letzten Höhenmeter zum Gipfel erklimmen, wird die Freude und der Stolz über das Erreichte unermesslich sein.