Advent, Advent, ein Lichtlein brennt! Wussten Sie, dass diese wunderschöne Tradition auf das Jahr 1839 zurück geht und von Johann Hinnrich Wichern ins Leben gerufen wurde? Damals betreute Johann Hinnrich Wichern, Theologe und Pfarrer, in Armut lebende Kinder. In einem Waisenhaus im Hamburg wurde der allererste Adventskranz – ein hölzernes Wagenrad – aufgehängt. Sein Adventskranz besetzte damals 28 Kerzen: 24 rote Kerzen für jeden Tag und vier grosse weisse Kerzen für jeden Adventssonntag. Das war seine Art Kalender, der die Adventssonntage ankündigte und somit die Kinder auf Weihnachten vorbereiten sollte. Seine Idee schenkte so viel Vorfreude an Heiligabend und kam so gut an, dass bald die evangelische und später die katholische Kirchen diesen Brauch übernahmen. Nach und nach war fast in jedem Zuhause ein Adventskranz zu sehen.

Da ich allgemein eine Basteltante bin und bereits Erfahrungen mit Adventskränzen aus Tannenzapfen gesammelt habe, wollte ich für dieses Jahr, einen traditionellen Adventskranz aus Zweigen machen. Auf den ersten Blick scheint es kompliziert zu sein, ist es in Wirklichkeit aber nicht. Es braucht zwar jede Menge Geduld, ein paar Stunden Zeit und eine gewisse Phantasie – aber viel Spass und ein tolles Resultat am Ende sind garantiert.

Für einen Adventskranz wird folgendes Material und Werkzeug benötigt:

• Rohling aus Styropor oder Stroh

• grünes Krepp-Papier

• Gartenschere

• grünen Blumendraht oder Krampen (spezielle Nadeln) und eine Zange

• Heissklebepistole zum Anbringen von Dekoration

• Frische Zweige der Kiefer, Tanne, Fichte, Scheinzypresse, Wacholder, Thuja etc.

• Kerzenteller und Kerzen

• Dekoration wie Tannenzapfen, Zimtstangen, Orangen- und Apfelscheiben, Kugeln, Figuren

• Schleifenband

«Je stressiger die heutige Zeit ist, in der man fast Alles kaufen kann – umso wertvoller sind selbstgemachte Geschenke und Emotionen, die besonders in der Weihnachtszeit erzeugt werden», sagt Irina Serdjuk*, Dekorations- und Blumen-Expertin sowie Inhaberin von iris-decor.ch, während sie Tipps für selbstgemachte Adventskränze gibt. Für einen traditionellen Adventskranz brauche man zwei bis drei verschiedene Zweigsorten. «Nach einem gemütlichen Spaziergang im Wald haben Sie fast alle Komponenten für einen Adventskranz», sagt Serdjuk. Man könne alle Materialien inklusive Werkzeug und Dekoration auch im Baumarkt wie «Coop Bau und Hobby» oder «Migros Do it + Garten» kaufen. Es gehe nicht nur um die Materialien und die Zeitaufwand, sondern um viel Liebe, die man beim Dekorieren einbringen müsse. «Nur die Liebe kann den Adventskranz aussergewöhnlich machen», erklärt die Expertin mir.

Die Adventszeit nähert sich. Wir sollten jetzt aber weiter basteln! Ich wünsche Ihnen eine wunderschöne Adventszeit und besinnliche Stunden bei Kerzenschein mit Ihren Liebsten. 

 Irina Serdjuk gibt auf ihrem Instagram-Account @irisdecor_ Dekorations-Tipps und -Inspirationen.