Es gibt Traditionen, die möchte auch in aufregenden und anstrengenden Zeiten wie diesen erst recht niemand missen. Dazu gehört in der Tertianum Rosenau seit Jahren der besinnliche Auftakt in den Advent, der in diesem Jahr mit feinen Desserts, nettem Besuch und einem geselligen Beisammensein begangen wurde.

Auch wenn dieses Mal weniges anders war als noch im letzten Jahr – es gab aus naheliegenden Gründen keine Live-Musik – so war doch die Stimmung ausgezeichnet. Die Gäste genossen, im Schatten des wunderschön geschmückten Weihnachtsbaumes, im Restaurant Rosalino das von der Stimmung her gediegene, zugleich jedoch unprätentiöse Beisammensein. Man prostete sich, mal mit, öfters jedoch ohne Alkohol zu, fand locker ins gemeinsame Gespräch, genoss die feinen Kuchen und Crémes und lauschte dabei entzückt den Weihnachtsweisen, welche unaufdringlich eingespielt wurden und die festlich gestimmten Herzen und Gemüter gleichermassen erfreuten.

Post inside
Die Gäste der Tertianum Rosenau genossen die gemeinsame Adventsfeier am ersten Adventssonntag.