In einer gestern verschickten Medienmitteilung schreibt ThurKultur, dass diese Förderaktion aufzeige, wie vielfältig aktiv, innovativ und kreativ Künstlerinnen und Künstler aus der Region seien. So wurden zwischen dem 1. Februar und 30 April insgesamt 14 Projekte aus den unterschiedlichsten Sparten wie Musik, bildende Kunst, Film/Video sowie Literatur eingereicht. Die Eingaben trafen aus elf verschiedenen Gemeinden der ThurKultur-Region ein.

12 dieser 14  Projekte überzeugten den Vorstand. Es konnten total 35'900 Franken an ausserordentlichen Projektbeiträgen an Kulturschaffende aus der Region gesprochen und ausbezahlt werden. Auf Anfrage, welche Projekte denn konkret gefördert werden, meint die Geschäftsstellenleiterin Manuela Schöb, dass im Moment keine detaillierten Angaben zu den gesprochenen Beiträgen gemacht werden. 

Der Vorstand von ThurKultur freut sich - heisst es in der Mitteilung weiter - mit dieser einmaligen Massnahme die regionale Kultur und ihre Protagonistinnen und Protagonisten in dieser herausfordernden Phase unterstützen und fördern zu können. Es bleibe zu hoffen, dass sich das Leben in den nächsten Monaten wieder normalisiere und so auch die Kultur wieder volle Fahrt aufnehmen dürfe.