Rund 600 Mädchen und Knaben nahmen am regionalen Jugitag West der Sport Union Ostschweiz teil. Erneut standen auch zahlreiche Mitglieder der Jugi Niederhelfenschwil im Rampenlicht.Wie schon mehrere Male, letztmals im Jahr 2010, übernahm der Turnverein Niederhelfenschwil die Organisation des regionalen Jugitags der Sport Union Ostschweiz West. Auf den idealen Sportanlagen und in der Doppelturnhalle der Oberstufenschule Sproochbrugg Zuckenriet standen neben den rund 600 Kindern in den sportlichen Wettkämpfen auch etwa 200 Mitglieder des TVN in organisatorischem Einsatz.

Auch die Wetterbedingungen zeigten sich überraschend gut. Die Festwirtschaft bot in der gedeckten Pausenhalle und auf dem Hartplatz den zahlreichen Betreuern und Eltern Speis und Trank an. Sie sorgte ebenfalls für die Mittagsverpflegung der Kids. Vom Ostschweizer Verband besuchten Präsident Marcel Dietsche und die Jugichefin Angela Nüesch den Anlass.

Neun Disziplinen zur Auswahl
Im Organisationsteam, das unter der Leitung von OK-Präsident Paul Allenspach und Monique Näf stand, umfasste gegen 200 Helferinnen und Helfer. Mitglieder aus allen Erwachsenenriegen leisteten ihre Einsätze an den verschiedenen Wettkampfposten. Vierzehn Jugendriegen aus der Region Wil, Toggenburg, Fürstenland und Thurgau beteiligten sich an den Wettkämpfen.

Am Vormittag massen sich die Mädchen und Knaben bei den leichtathletischen Disziplinen des Mehrkampfes. Sie konnten fünf Sparten des Angebots auswählen. Dieses bestand aus den Disziplinen Schnelllauf, Kugelstossen, Ballwurf, Weitsprung, Hochsprung, Korbeinwurf, Seilspringen, Hindernislauf und 1000m-Lauf. Die besten vier der fünf Resultate kamen in die Wertung. Mit jeweils über 80 Teilnehmenden stellten Fortitudo Gossau, Cervus Andwil-Arnegg und Niederhelfenschwil die grössten Kontingente.

Freude am Wettkampfeinsatz
Der sehr gut vorbereitete Zeitplan konnte problemlos eingehalten werden, auch dank der disziplinierten Betreuung der verschiedenen Jugendriegen. Bereits um sieben Uhr starteten die ersten Gruppen zu den Mehrkampfdisziplinen. An den gewählten Posten kämpften die Kids mit viel Einsatz und Ehrgeiz. Die Zuschauer spürten aber auch die Freude an der sportlichen Bewegung und am Vergleich mit Gleichaltrigen.

Nach der Mittagspause begannen die Pendelstafetten, eingeteilt in zwei Kategorien Knaben und Mädchen der Jahrgänge 2001 – 2005 und zwei der Jahrgänge 2006 – 2010. 70 Achter-Gruppen beteiligten sich im Vorlauf an diesen attraktiven Rennen. Rund um die Laufbahnen auf der Spielwiese spornten die zahlreichen Zuschauer ihre Kids lautstark an. Die besten drei Gruppen der Kategorien durften zum abschliessenden Höhepunkt, dem Finallauf antreten.

Preise für Einzel- und Gruppenwettkämpfe
Zur Siegerehrung versammelten sich die Kinder und Erwachsenen auf dem Hartplatz vor der Spielwiese. Die ersten drei Mädchen und Knaben jeder Kategorie wurden auf dem Podest vorgestellt und mit Medaillen belohnt. Grosszügige Sponsoren, darunter die Raiffeisenbank Niederhelfenschwil als Hauptsponsor, ermöglichten die Abgabe von Naturalpreisen für die Podestplätze.

Auch die einheimische Jugendriege durfte sich über einige Podestplätze und Medaillen freuen. So eroberten Leandro Fürer, Marlon Durisch, Jonas Senn und Joelle Näf Silber und Fabien Koller Bronze. Gar zu den Siegern gehörten Tim Thalmann, Pino Sonderer und Leni Scherrer. Die sehr gute Organisation, der reibungslose Ablauf und die tollen Sportanlagen wurden von vielen auswärtigen Betreuern und Eltern gelobt.

Die komplette Rangliste kann unter www.tvnh.ch abgerufen werden