An den Schweizer Meisterschaft Einzel beendete Jasmine Niedermann ihre sehr gute Saison mit einem sensationellen 5. Platz in der Kategorie 5 mit nur gerade 0.20 Punkten Abstand auf die Goldmedaille. Sie zeigte an allen Geräten hervorragende Leistungen und bewies einmal mehr Nerven wie Stahlseile. Auch Lyn Wirth konnte die sehr gute Saison angemessen abschliessen, ihr 9. Platz war hochverdient. Tabea Keller zeigte ebenfalls einen sehr guten Wettkampf, musste leider an den Ringen leichte Abzüge hinnehmen und wurde als 13. ausgezeichnet, Salome Blättler wurde 35.

Drei von den vier für den Einzelfinal im K5 qualifizierten Uzwiler Turnerinnen durften am folgenden Wochenende in der St. Galler Mannschaft starten und durften nach den hervorragenden Resultaten zu Recht auf vorderste Platzierungen hoffen. Der Jubel in der Halle war demnach auch ohrenbetäubend, als das Team St. Gallen unter Coach Markus Pfister zu Schweizer Meisterinnen im K5 2022 ausgerufen wurden. Von den 5 Turnerinnen waren 3 Uzwilerinnen: Jasmine Niedermann, Lyn Wirth und Tabea Keller.

Bei den Damen waren die Uzwilerinnen Nadja Lemmenmeier und Jana Schönenberger für das St. Galler Team im Einsatz. Beide zeigten einen überzeugenden Wettkampf. Die St. Gallerinnen konnten aber nicht ganz an der Spitze mithalten und wurden Sechste.

Damit ist eine äusserst erfolgreiche Saison für die Turnerinnen des GETU Uzwil zu Ende gegangen. Der Schweizer Meistertitel in der Mannschaft im K5 ist ein grosser Erfolg.