Der 20-Jährige galt seit Samstag, 28. September als vermisst. Die Kantonspolizei St. Gallen führte gemeinsam mit der Stadtpolizei St. Gallen sowie der Kantonspolizei Appenzell Ausserhoden mehrere Suchaktionen durch. Der Vermisste wurde mit Helikopter und Hunden gesucht, auch Drohnen wurden eingesetzt.

Letzten Mittwoch publizierte die Kantonspolizei St. Gallen zudem eine Suchmeldung, eine sogenannte «Öffentlichkeitsfahndung». Aus der Bevölkerung gingen denn auch zahlreiche Hinweise ein. Bei der Suche im unwegsamen Gelände im Raum Haggenbrücke wurde der Mann am Montagabend gegen 18 Uhr tot aufgefunden. Die Kantonspolizei St. Gallen schliesst Fremdeinwirkung aus.

(kapo)