Das Ergebnis des ersten Wahlgangs der Wiler Stadtratswahlen war ein Denkzettel an die Adresse des Gesamtstadtrates. Keiner der vier «Bisherigen» schaffte das Absolute Mehr. Nur gerade 2457 Stimmen machte Daniel Stutz (Grüne Prowil). Er liess damit von den anderen acht Kandidaten nur gerade den neu antretenden Beat Gisler (CVP) hinter sich. Das Absolute Mehr von 3805 Stimmen verpasst Stutz klar. Noch bevor feststeht, wer alles für den zweiten Wahlgang kandidiert, scheint klar: Es wird ein äusserst anspruchsvolles Unterfangen für Daniel Stutz, sich im Amt zu halten.

Und trotzdem versucht er es und tritt wieder an. «Er ist als Bauvorsteher das am stärksten exponierte Exekutivmitglied und musste wiederholt für Fehlleistungen des Kollegiums geradestehen. Dies widerspiegelt sich in seinem Wahlresultat. Für die schwache Führung des Stadtrates in den vergangenen Legislaturen trägt Daniel Stutz indes ebenso wenig die Verantwortung wie für die Versäumnisse seiner Amtsvorgänger im Departement Bau, Umwelt und Verkehr», begründen die Grünen Prowil den Wiederantritt von Stutz. Er habe seit seinem Amtsantritt 2017 viel geleistet, um die organisatorischen Probleme in seinem Departement zu beheben und wegweisende Stadtentwicklungsprojekte auf Kurs zu bringen. Diese Bemühungen seien durch die Parlamentsmehrheit lange sabotiert worden, indem dringend benötigtes Personal nicht bewilligt wurde, so die Grünen Prowil weiter.

Die Parteileitung ist überzeugt, dass Daniel Stutz im zweiten Wahlgang die Wiederwahl schaffen könne, wenn es gelinge, die Wähler besser über seine Arbeit und seine Erfolge zu informieren. Ein weiterer Führungswechsel hätte einen erneuten Stillstand zur Folge, den sich die Stadt Wil nicht leisten könne, schreibt die Partei in einer Mitteilung.

Schulrat: Auch Daniel Schläpfer kandidiert erneut

Daniel Schläpfer verfehlte im ersten Wahlgang für die vier Schulratssitze zwar das absolute Mehr um rund 500 Stimmen, erreichte jedoch den vierten Rang und damit das beste Ergebnis der Kandidierenden mit Parteibuch. Er hat sich entschlossen, wieder anzutreten. (pd/sdu)

Post inside
Daniel Schläpfer will Wiler Schulrat werden. Darum tritt auch er nochmals an am 29. November.