Im Rahmen des beliebten UBS Kids Cups, einem Leichtathletik Mehrkampf bestehend aus den Disziplinen 60-m-Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf, massen sich die Einheimischen mit Teilnehmern aus der Region. Die Ausscheidung in Flawil ist Teil dieses nationalen Grossanlasses.J

Mehrere Jugendliche für den Final qualifiziert

Einige Teilnehmer zeigten grosses Talent und möchten dereinst in die Fussstapfen ihrer Idole Lea Sprunger oder Alex Wilson treten. Auf alle Fälle verbesserten viele ihre persönlichen Bestleistungen und nicht wenige werden sich für den kantonalen Final in St. Gallen qualifizieren.

Trotz kühler und feuchter Witterung fanden viele Zuschauer den Weg ins Oberstufenzentrum. Zudem trug die faire Wettkampf-Atmosphäre zur guten Stimmung bei.

Weil der Wettkampf reibungslos funktionierte, die Festwirtschaft einladend war und allen Teilnehmern ein lässiges Cap überreicht wurde, konnte man nicht nur bei den Erstplatzierten strahlende Gesichter sehen.

Abwechslungsreicher Hindernislauf

Bereits die Jüngsten lieferten sich spannende Wettkämpfe, auf der speziell für sie bereitgestellten, Hindernisbahn. Viel Geschick und Konzentration waren nötig um den Parcours möglichst schnell zu bewältigen.

Trotz Zeitmessung liessen es sich einige Kids nicht nehmen, sich nach ihren Eltern oder Grosseltern umzublicken. Aber alle fanden den Weg ins Ziel und wurden von den Zuschauern gefeiert.

„De schnellscht Flowiler“

Nach der Mittagspause wurden für den zweiten Wettkampfteil nochmals die Laufschuhe geschnürt und um die Finalqualifikationen für den „schnellschten Flowiler“ gesprintet. Nach den Qualifikationsläufen waren auch die Finalläufe durch viele packende Rennen geprägt und die Zuschauer versuchten ihren Favoriten ins Ziel zu schreien.

Kurz vor dem grossen Regensturm kamen die letzten Läufer ins Ziel. Zum Abschluss des gelungenen Anlasses durften sich die schnellsten Sprinterinnen und Sprinter auf dem Siegerpodest feiern lassen.  Auch bei den Verantwortlichen des STV Flawil konnte man viele zufriedene Gesichter sehen und auf einen gelungenen Anlass zurückblicken.

Der Dank gehört den vielen freiwilligen Helfern, die auf dem Wettkampfplatz, in der Festwirtschaft und im Hintergrund tolle Arbeit geleistet haben.

Die Ranglisten sind unter www.stvflawil.ch abrufbar.