Hallowil hat sich mit dem OK-Präsidenten Marco Brühwiler, unterhalten. Er beantwortet Fragen vom Beginn der Unterhaltungsplanung bis zur unrühmlichen und leidigen Absage mitte Dezember.

Die Turnunterhaltungen in Dussnang sind äusserst beliebt. Wie schwer fällt euch die Absage?

Die Absage ist uns gar nicht einfach gefallen. Viele Faktoren sprachen für das Festhalten an einer Durchführung. Am Schluss haben jedoch die Gegenargumente überwogen.

Wie weit waren die Planungen und Vorbereitungen schon fortgeschritten?

Das Programm ist fertig geschrieben, es fehlte nur noch der Feinschliff und wir wären bereit gewesen. Die Riegen haben fleissig trainiert und Woche für Woche grosse Fortschritte gemacht. Für die einzelnen Riegen und die Programmkommission ist diese Absage sicherlich am einschneidendsten. Die Vorbereitungen in der Festwirtschaft liefen auch bereits, einiges war auch schon reserviert bei unseren Lieferanten. Dies musste nun alles storniert werden, was wiederum bedeutet, dass auch bei unseren Lieferanten mit Ausfällen zu rechnen ist.

Was war schlussendlich ausschlaggebend für die Absage?

Schlussendlich wurde die Massnahme auferlegt, dass in den Trainings die 2G-Regel zum Einsatz kommt. Für die letzten Trainings wäre dies wohl noch händelbar gewesen. Unser Ziel in der ganzen Vorbereitungsphase war es jedoch, dass niemand ausgeschlossen wird. Aufgrund dieser Massnahme, den aktuellen Fallzahlen, sowie der Aussicht auf 2G für den ganzen Anlass, führte dann der Entscheid zwischen OK und Vorstand zur Absage.


Post inside
OK-Präsident Marco Brühwiler

Eigentlich noch ziemlich lange gewartet bis zur definitiven Absage.

Wir haben früh im Februar 2021 mit der Planung begonnen. Aufgrund der Ausfälle von zwei Wettkampfsaisons und der langen Planungsphase wollten wir so lange wie möglich an unserer Turnerunterhaltung festhalten. Leider ist die aktuelle Situation, in der wir uns befinden, nicht förderlich für das Vereinsleben. Damit unsere Mitglieder endlich wieder auf ein Ziel hinarbeiten können, war unser Bestreben gross, unser Können wieder einmal vor grossem Publikum zeigen zu können.

Wie haben die vielen Turnkinder die Absage aufgenommen?

Für unsere kleinsten Mitturner tut mir die Absage am meisten leid. Zu unserer Vorbereitung für die Turnerunterhaltung gehört jeweils ein Riegenbesuch der Programmkommission. Sie können sich nicht vorstellen, mit welcher Freude, welchem Enthusiasmus und welcher Überzeugung die Kinder ihre Aufführungen zum Besten gegeben haben. Es stand auch noch die Option einer Mini-Unterhaltung im Raum, bei welcher die Kinder ihre Vorführungen wenigstens den Eltern zeigen könnten. Es wäre ja auch schade, wenn die Eltern dies nicht sehen dürfen. Jedoch mussten wir diese mit der Einführung der 2G-Regel für Anlässe leider auch wieder begraben.

Was habt ihr nach der Absage für Feedbacks erhalten?

Natürlich kam bei Einigen die Enttäuschung zum Vorschein. Aber hauptsächlich kam Verständnis auf, dass unter solchen Umständen eine Durchführung der Turnerunterhaltung nicht realisierbar ist.


Post inside
Das OK, von hinten links nach rechts: Marco Brühwiler, Walter Falk, Domenic Senn, Marco Sturzenegger, Fabien Humbel, Hedi Baumgartner, Alena Leuch. (es fehlen: Vanja Grob, Corinne Gantenbein)

Jetzt freut man sich auf eine Turnshow 2023?

Wir freuen uns sicherlich auf unsere nächste Turnerunterhaltung. Wann diese stattfinden wird, entscheiden wir nächstes Jahr. In der Region haben wir mehrere Vereine, welche jeweils Ihre Unterhaltungen durchführen und da benötigt es doch noch einige Absprachen untereinander.

Wie schlimm ist eine solche Absage, für einen solch grossen Verein, in finanzieller Hinsicht?

Leider ist es so, dass unserem Verein seit nun zwei Jahren die Einnahmen fehlen. Sicherlich sind die Ausgaben in dieser Zeit auch kleiner gewesen, aber finanziell müssen wir auch in diesem Jahr voraussichtlich mit einem Defizit rechnen. Dies vor allem auch im Jugendbereich, da die Einnahmen aus der Tombola der Turnerunterhaltung und des Eintrittes unserer Sonntagsvorstellung immer vollumfänglich in die Jugendkasse geflossen sind.