Ein 34-jähriger Mann fuhr am Mittwochabend um etwa 19.20 Uhr mit seinem Auto auf der Autobahn A1 von Gossau in Richtung Uzwil. Vor ihm war ein 48-jähriger Mann mit einem Lieferwagen mit angekoppeltem Anhänger unterwegs. Aus bisher ungeklärten Gründen schloss der 34-Jährige mit seinem Auto so dicht auf die vor ihm fahrende Fahrzeugkombination auf, dass er sein Auto nach links in Richtung Mittelleitplanke lenken musste, um eine Kollision mit dem Anhänger zu verhindern. In der Folge kollidierte es mit der Mittelleitplanke, wodurch sein Auto nach rechts abgewiesen wurde und dadurch wiederum mit der Fahrzeugkombination des 48-Jährigen zusammenstiess. Durch die Kollision geriet der Anhänger des 48-Jährigen ins Schlingern. Er versuchte die Fahrzeugkombination zu stabilisieren, was ihm jedoch nicht gelang. Der Anhänger scherte nach links aus, kippte über die Seite und kam schliesslich zum Stillstand. Trotz eingeleiteter Bremsung konnte eine 52-jährige Autofahrerin, die ebenfalls auf der A1 in Richtung Uzwil unterwegs war, nicht mehr vor der Unfallstelle anhalten. Folglich stiess ihr Auto mit dem des 34-Jährigen zusammen.

Beim Unfall verletzten sich sowohl der 34-Jährige und sein Mitfahrer wie auch die 52-Jährige. Alle drei wurden mit leichten Verletzungen von der Rettung ins Spital gebracht. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen und an der Autobahn beläuft sich auf rund 26'000 Franken. Dies teilt die Kantonspolizei St. Gallen am Donnerstag mit.

Rind stirbt, Autolenker verletzt

Einige Stunden später musste die Polizei erneut ausrücken. Am frühen Donnerstagmorgen um 4.15 Uhr ist in Degersheim ein Auto mit einem schottischen Hochlandrind auf der Flawilerstrasse kollidiert. Der 27-jährige Mann fuhr mit seinem Auto von Degersheim Zentrum in Richtung Flawil. Kurz vor der Verzweigung im Weiler Ifang nahm er drei Schottische Hochlandrinder wahr, die gerade die Strasse überquerten. Das dritte Rind blieb halb in der Strasse stehen. Der 27-Jährige versuchte dem Tier auszuweichen, konnte eine Kollision jedoch nicht verhindern. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und das Rind wurde durch den Unfall getötet. Der Autofahrer wurde von der Rettung ins Spital gebracht. Der Sachschaden beträgt laut Polizeiangaben über 5000 Franken. (kapo/red)

Post inside
Bei diesem Crash in Degersheim verletzte sich der Lenker und ein getroffenes Schottisches Hochlandrind verlor das Leben.