Nach Aussagen der Kioskverkäuferin hielt sich der unbekannte Mann im Verlauf des Nachmittags mehrere Male im Kiosk auf für kleinere Einkäufe. Um etwa 19.30 Uhr betrat er erneut den Kiosk und begab sich mit einem unbekannten spitzen, metallenen Gegenstand in der Hand hinter den Verkaufstresen zur Verkäuferin. Von ihr forderte er Geld. Ihr gelang es, sich in einem Nebenraum in Sicherheit zu bringen. 

Der Räuber versuchte mit dem Gegenstand die Kasse zu öffnen. Dies gelang ihm aber nicht. Ohne Beute flüchtete er in unbekannte Richtung. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte der Unbekannte nicht ermittelt werden. Nicht am Tattag, nicht in den Tagen danach. "Wir konnten den Mann noch nicht fassen", sagt Polizeisprecher Florian Schneider am Dienstag-Nachmittag gegenüber hallowil.ch.

Mit leuchtend hellgelbem Reissverschluss

Der unbekannte Mann wird 25-30 Jahre alt geschätzt, er ist circa 180 cm gross, spricht serbokroatisch, trug blaue Jeans, eine schwarze Regenjacke mit Kapuze und leuchtend hellgelbem Reissverschluss, blaue Schuhe mit weisser Sohle. Er hatte eine schwarze Umhängetasche bei sich. Die Kantonspolizei St.Gallen bittet weiterhin Personen, die Angaben zum Täter oder dessen Verbleib machen können, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, zu melden. (kapo/sdu)