Im NLA Playoff-Final spielt der Badmintonclub Uzwil im Auswärtsspiel 4:4-Unentschieden. In La Chaux-de-Fonds gewinnt Uzwil zwar überraschend zwei Männerdoppel, verliert aber auch unerwartet zwei Männereinzel. Auch deshalb blieb ein Sieg verwehrt. Für den Schweizermeistertitel hat Uzwil noch alles in der Hand. Die Entscheidung fällt morgen Sonntag, ab 14 Uhr in der Breiti Oberuzwil.Es war eine spannende und ausgeglichene Partie. Als Uzwil die beiden Männerdoppel für sich entscheiden konnte, hatten die Ostschweizer alle Vorteile auf ihrer Seite. Doch in den folgenden Männereinzel happerte es. Sowohl Iztok Utrosa als auch Julien Scheiwiller verloren jeweils in drei Sätzen. Und auch Artem Pochtarev bekundete seine Mühe und siegte erst über drei Sätze. Letztlich sicherte das Mixeddoppel mit Tenzin Pelling und Jelle Maas das Unentschieden vor 50 mitgereisten Fans.

Für das Rückspiel morgen Sonntag ist alles offen. Auch das Satzverhältnis ist ausgeglichen 10:10. Fakt ist – Uzwil hat alles in der eigenen Hand und der dritte Meistertitel ist zum Greifen nah!

Post inside
Das Mixeddoppel mit Tenzin Pelling und Jelle Maas sicherte das Unentschieden.