Wie Uzwil startete auch Lausanne mit zwei Siegen in die neue Saison. Beide Teams stehen somit punktgleich an der Tabellenspitze. Dass die Westschweizer ganz oben anzutreffen sind, ist eher überraschend. Bisher musste sich die junge und motivierte Mannschaft eher in Richtung Tabellenende orientieren. Doch das Team scheint langsam zu reifen und es entwickeln sich Leaderpersönlichkeiten. Ob der Höhenflug auch gegen das klar favorisierte Uzwil anhält, wird sich am Sonntag im Direktduell zeigen.

Für Uzwil steht zuvor noch das Auswärtsspiel am Samstag in Yverdon an. Diese Partie wird wohl alles von den Uzwilern abverlangen und gilt als erster Härtetest in dieser Saison. Weil Yverdon hat sein Kader mit drei ausländischen Spielerinnen verstärkt. Zwar dürfen nicht alle zusammen spielen, aber das gibt dem Team die nötige Breite. Auch bei den Männern besticht Yverdon mit einem spielstarken Kader.

Uzwil hofft derweil, dass man wieder in Vollbesitz seiner Kräfte antreten kann. Dies gilt insbesondere für Kim Bruun, der zuletzt krankheitsbedingt geschwächt war. Die beiden Uzwiler Partien von diesem Wochenende können auch im Liveticker auf www.bcuzwil.ch mitverfolgt werden. Matthias Zindel