Nach zwei Siegen – Frühjahrs-Meisterschaft in Gams und dem Bündner Geräteturnen-Tag – erreichte die Uzwilerin Jil Wirth, unter der Leitung von Markus Pfister, nun auch den 1. Platz am Eidgenössischen Turnfest in Aarau. Knapp 900 Turnerinnen kämpften um diesen Titel. Mit den Noten am Boden 9.35, Sprung 9.75, Reck 9.50 und Ring 9.60 erreichte sie die Höchstpunktzahl von 38.20 und durfte damit den Titel Turnfestsiegerin, in der Kategorie Geräteturnen K5, entgegennehmen.

«Ebenfalls sehr gute Übungen zeigte Sina Küng und positionierte sich damit auf dem 15. Rang mit Auszeichnung», informiert der Verein Geräteturnen Uzwil in einer Mitteilung. Und: «Vivienne Rohner turnte eine nahezu perfekte Ringübung und erhielt dafür die ausgezeichnete Note 9.75». Ihren 34. Platz mit Auszeichnung habe sie sich damit gesichert.

In der Kategorie 6 holten sich Nicole Tanner (61. Platz) und Philine Schönenberger (70. Platz) ebenfalls eine Auszeichnungen. Weiter klassierten sich: Shania Zoller (243. Platz) und Deborah Furrer (263. Platz). «Bei einer Teilnahme von knapp 550 Teilnehmerinnen sind unsere Turnerinnen immer noch in der vorderen Hälfte», lobt der Verein die Leistungen. 

In der Kategorie 7, der höchsten Kategorie im Geräteturnen, starteten rund 250 Turnerinnen. «Celine Leber brillierte an den Ringen und erhielt damit für ihre Übung nicht weniger als die Note 9.60», heisst es in der Mitteilung. Damit hat sie sich den 15. Platz gesichert. Auch in der Kategorie Damen durften die Uzwiler Turnerinnen Jessica Vetterli (34. Platz) und Jana Schönenberger (86. Platz) Auszeichnungen mit nach Hause nehmen.

Der nächste Wettkampf – die Thurgauer Meisterschaft – an dem sich die die Uzwiler Turnerinnen in den Kategorien K5, K7 und Damen messen dürfen, findet im August in Frauenfeld statt. (pd)

Post inside
Die grosse Siegerin des Eidgenössischen Turnfestes: Jil Wirt aus Uzwil.