Der 15-jährige Mofalenker war im Tannzapfenland um kurz nach 17.15 Uhr auf der Nebenstrasse Matt in Richtung Verzweigung zur Aumühlestrasse unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau wollte er bei der Verzweigung rechts in Richtung Oberwangen einbiegen. Dabei kam er auf der Aumühlestrasse auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zur Frontalkollision mit dem Auto eines 22-Jährigen. Der 15-jährige Schweizer wurde «schwerst verletzt», wie die Polizei schreibt. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt und dem Rettungsdienst wurde er in kritischem Zustand mit der Rega ins Spital geflogen. Dort erlag der Verunfallte wenig später seinen Verletzungen. Zur Spurensicherung und Klärung der Unfallursache kam der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau vor Ort.

Auch in Wil gab es am Freitag einen Unfall, der allerdings glimpflicher endete. Um 9.20 Uhr ist auf der Toggenburgerstrasse eine 28-jährige Velofahrerin bei einer Kollision mit einem Auto leicht verletzt worden. Ein 59-jähriger Autofahrer fuhr von Rickenbach Richtung Wil und bog auf Höhe «Otto's» nach links auf den Parkplatz ab. Dabei übersah er eine 28-jährige Velofahrerin, welche in entgegengesetzte Richtung auf dem Velostreifen fuhr. Es entstand auch Sachschaden von über tausend Franken. (kapo/red)

Post inside
Der Unfall auf der Wiler Toggenburgerstrasse ereignete sich beim Parkplatz des «Otto's».