Zugegeben, die Thurbrücke in der Mühlau ist inzwischen in die Jahre gekommen. Vor genau 70 Jahren wurde das Verbindungsstück der Gemeinden Kirchberg und Lütisburg erbaut. Nun wurde sie auf die Statik überprüft. Schwere Lastwagen bis zu 40 Tonnen konnten sie bisher überqueren – doch damit ist nun Schluss. Denn: «Die statische Überprüfung hat ergeben, dass die Mühlaubrücke nach aktuellen Normen Mängel in der Tragsicherheit aufweist», heisst es im aktuellen Mitteilungsblatt der Gemeinde Lütisburg. Und weiter: «Der Nachweis für den uneingeschränkt zulässigen Verkehr mit bis zu 40 Tonnen konnte nicht erfüllt werden.»

Es kommt aber noch deutlicher. Auch die Tragsicherheit für die Belastung mit 26 Tonnen kann nicht mehr gewährleistet werden. Grund genug, dass die Gemeinde Lütisburg und Kirchberg, zusammen mit der Kantonspolizei St.Gallen, eine sofortige Gewichtsbeschränkung auf 18 Tonnen eingeführt haben – immerhin eine Minderung um rund einen Drittel der bisherigen Tragfähigkeit. Schwere Motorwagen müssen zudem einen Mindestabstand von 50 Metern einhalten.

Wie geht es künftig mit der Mühlaubrücke weiter? Die Behörden fassen für eine langfristige Lösung einen Ersatzbau ins Auge.