Am Sonntag eröffnete der Photoklub seine Fotoausstellung 2020 mit einer Vernissage in der Villa Sutter in Münchwilen. Dank frühlingshaftem Wetter wurden die Laudatio samt Apéro kurzerhand nach draussen verlegt. Die Künstler freuen sich, ihre Werke in diesem Jahr in Münchwilen in einem historischen Gebäude mitten in einem idyllischen Park zeigen zu können.

Die Ausstellung dauert bis zum 9. Februar und gibt Einblicke in das kreative Schaffen seiner Fotografinnen und Fotografen. Der Betrachter findet Bilder von der Architektur, über Portraits bis hin zu Natur-und Landschaftsbilder. So verschieden wie die Mitglieder sind, so unterschiedlich sind auch deren Fotografien. Nebst den klassischen Bildern auf Fotopapier wird erstmals auch eine digitale Version von allen Bildern gezeigt. Die Werke aller Mitglieder werden in einer Endlosschleife auf einem grossen Bildschirm präsentiert. Die Fotografie ist ein Hobby, das Dank der heutigen digitalen Technik von jedermann ausgeführt werden kann.

Als weiteres Highlight ist am 19. Januar um 16 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema «Bilder in Musik, Kunst und Fotografie» geplant.

Öffnungszeiten Ausstellung: Dienstag bis Freitag 9 – 17 Uhr, Sonntag 10 – 16 Uhr, Samstag und Montag geschlossen. Die Fotografinnen und Fotografen sind jeweils am Sonntag anwesend.