Im Dezember 2018 steht der nächste grössere Fahrplanwechsel im Bahnverkehr an. Das Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons St.Gallen hat daher ein Buskonzept für den Fahrplan 2019 erarbeitet und anfangs dieses Jahres den Gemeinden zur Vernehmlassung unterbreitet. Das Konzept, zu dem der Stadtrat im Februar 2017 Stellung genommen hat, sieht unter anderem einen Versuchsbetrieb für einen durchgehenden Viertelstundentakt auf dem Wiler Stadtbusnetz vor. Dieser Versuchsbetrieb soll in den Fahrplanjahren 2019/2020 durchgeführt werden. Dieser Versuch erfolgt auch mit Blick auf den Fahrplanwechsel 2021; auf diesen Zeitpunkt hin soll das Bussystem in Wil überarbeitet werden. Dieses neue Buskonzept 2021 steht dabei im Zusammenhang mit der kantonalen öV-Strategie 2035.

Zuerst öV-Strategie erarbeiten
Der Kanton ist per Gesetz für die Bestellung des öffentlichen Verkehrs zuständig, wobei sich die Stadt an der öV-Planung beteiligt und auch die Kosten für Planungen Dritter hälftig trägt. Vor diesem Hintergrund haben die zuständigen Stellen der Stadt- und Kantonsverwaltung ein gemeinsames Vorgehen beschlossen: In einer ersten Phase wird 2017 die zu Grunde liegende öV-Strategie 2035 erarbeitet, in einer zweiten Phase 2018 sodann deren konkrete Umsetzung im Buskonzept 2021.
 
Die Projektleitung teilen sich das Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons St.Gallen und die Projektleiterin Verkehr der Stadt Wil. Die Erarbeitung der Inhalte erfolgt durch ein externes Büro. Es wurden drei Offerten von Planungsbüros eingeholt und der Auftrag aufgrund der Beurteilung für die erste Phase dem Büro Infras aus Zürich für 54‘000 Franken übertragen. Gemäss Vereinbarung zwischen Kanton und Stadt muss die Stadt Wil 50 Prozent dieser Kosten tragen, das ergibt einen Betrag von 27'000 Franken.

WEITERE THEMEN 
Innovativ mobil dank der Wettbewerbspreise der «Energy Trophy»
 
Das 25. Wiler Spielfest fand anfangs April statt – doch der Anlass hielt für drei Personen nun in den letzten Tagen noch einen Höhepunkt parat, denn diese durften die Hauptpreise der von der Energiestadt Wil und den Technischen Betrieben Wil am Spielfest organisierten «Energie Trophy» entgegennehmen.
 
Überreicht wurden die attraktiven Preise jeweils von den Vertretern der Sponsoren. Der Hauptpreis, ein Hybrid-Roller im Wert von 4'000 Franken, ging an Michael Bebie aus Rickenbach bei Wil. Er bekam das moderne Hightech-Gerät, das von der Hybrid Manufaktur, von meinelektromobil und von den Technischen Betrieben Wil TBW gesponsert wurde, am Samstagabend an seinem Wohnort von Marcel Thalmann von der Firma meinelektromobil überreicht.
 
Praktisch und bequem
Nachdem die ganze Familie Bebie – Vater Michael, Mutter Sandra und die Kinder Leana und Ramon – die Quartierstrasse einige Mal entlanggefahren waren, stand ihnen die Begeisterung über den neuesten Zuwachs im Familienfuhrpark deutlich ins Gesicht geschrieben. «Das ist sehr praktisch, wenn man einmal in die Stadt möchte, ohne dabei einen Parkplatz zu suchen oder sich abzustrampeln zu müssen – da werde ich wohl ab jetzt häufiger den Roller nehmen», so Michael Bebie. Und auch Sandra hat es das Gefährt angetan: «Ich werde öfter so ins Dorf fahren. Auch finde ich es cool, dass sich noch Trittbretter für die Kinder montieren lassen, so dass man sie mitnehmen kann.» Der Roller erreicht eine Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h und hat – je nach Körpergewicht, Fahrweise, Untergrund, Geländesteigung und Temperatur – eine Reichweite von 40 Kilometern oder mehr, bevor der fahrende hybride Untersatz, der im Tirol in Handarbeit gefertigt wird, wieder für vier bis fünf Stunden am normalen Stromnetz aufgeladen werden muss.
 
Der zweite Preis, ein E–Kickboard im Wert von1’200 Franken, wurde vom Wiler «m-way»-Geschäftsführer Steffen Förster der elfjährigen Noelia Kiener aus Rossrüti überreicht. Wer selber mal einen E-Roller ausprobieren und so die Gegend um Wil entdecken möchte, kann übrigens beim Info-Center der Stadt Wil, an der Marktgasse 62, solches Gefährt tage- oder halbtagsweise mieten. Das «Sieger-Podest» der Energie Trophy vervollständigte schliesslich Anja Bernet aus Bronschhofen. Ihr wurde im Wiler «Speed Store» ein 3-Gang-City Bike überreicht. (CL)

***
 
Anlass für Solarcup-Racer
In wenigen Tagen steht bereits der nächste Anlass der von der Energiestadt Wil und den Technischen Betrieben Wil ins Leben gerufenen Infotainment-Reihe «Spielenergie» auf dem Programm – der Solarcup Wil. Am Samstag, 10. Juni 2017, lassen viele junge und auch schon ein paar ältere Solarenthusiasten ihre Boliden am Mini-Solarmobilrennen der Schweizerischen Vereinigung für Sonnenenergie (SSES) und der Energiestadt Wil mit umweltfreundlicher Energie um die Wette flitzen. Wer die spannenden Rennen zwischen 11 und 16 Uhr auf der Oberen Bahnhofstrasse mitverfolgen möchte, ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen. Infos über die genauen Startzeiten sind auf www.tueftler.ch zu finden.
 
**** 
  
Regionale Berufsmeisterschaften im Detailhandel im Lindenhof Wil 
Das BZ Wil-Uzwil hat den Zuschlag für die diesjährige Durchführung der regionalen Berufsmeister-schaften im Detailhandel erhalten. Rund 50 angehende Detailhändlerinnen und -händler aus elf Berufsfachschulen messen sich am Freitag, 16. Juni 2107, im Lindenhof Wil live und im friedlichen Wettstreit beim Verkaufen, Beraten und Verhandeln. Dabei handelt sich um die Qualifikation zu den Swiss-Skills in Bern, zudem wird der «Junior Sales Champion 2017» aus fünf Ostschweizer Kantonen gekürt.
 
Die regionalen Berufsmeisterschaften mit spannendem Rahmenprogramm bieten eine ideale Plattform, um den Detailhandelsberuf kennen zu lernen und in Kontakt mit Ausbildungsbetrieben zu kommen: Neben den Angehörigen der Kandidatinnen und Kandidaten sowie den Vertreterinnen und Vertretern der Ausbildungsbetriebe ist auch die breite Öffentlichkeit aus der Region eingeladen, diesen besonderen Anlass der Regionalen Berufsmeisterschaften in Wil von 8.30 bis 12.00 Uhr zu besuchen.
 
Nutzen Sie die Möglichkeit, den Detailhandel vielfältig und aktiv zu erleben. Nebst zahlreichen Einblicken und spielerischen Erfahrungen bietet sich die Möglichkeit, persönlichen Kontakt mit Lehrbetrieben zu knüpfen oder sich mit aktuellen Lernenden auszutauschen. Alle Besucherinnen und Besucher erwartet neben einer gemütlichen Festwirtschaft ein vielfältiges Programm:
 
Wettkämpfe: Verkaufsgespräche und -präsentation vor einer Fachjury und dem öffentlichen Publikum.  
Talent-Expo: Ausbildungsbetriebe präsentieren sich an einer Ausstellung auf dem Pausenplatz. Stände informieren über die Lehrberufe im Detailhandel, zudem laden ein E-Bike-Erlebnisparcours oder ein Schuh-Memory und vieles mehr zum kurzweiligen spielerischen Ausprobieren ein.
 
Führungen: Regelmässig werden geführte Rundgänge durch das Schulhaus und zu den Wettkämpfen angeboten, zudem kann der Beruf der Detailhändlerin oder des Detailhändlers im BZWU-Shop ganz praxisnah erlebt werden.
 
Workshops: Verschiedene Themen aus dem Detailhandel können unter kundiger Leitung in Schulräumen selbst ausprobiert und erprobt werden – etwa erfolgreiches Auftreten, Degustationen, Warenpräsentation und Bedienung einer Kassenstation, Schaufenstergestaltung etc.
 
*** 
 
Veranstaltungen im Juni 2017 
Auch im Monat Juni finden in Wil verschiedene Veranstaltungen statt – nachfolgend eine Auswahl.
   
Snak the Ripper (CAN) + Afterparty by Hashfinger (UK)
Gare de Lion Wil
Sonntag 4. Juni 2017, 21.00 Uhr
 
Kamishibai
Geschichtenerlebnis für die Kleinen
Stadtbibliothek Wil
Mittwoch, 7. Juni 2017, 15.00 Uhr
 
Saisonschluss-Party feat. Poldoore (BEL)
Gare de Lion Wil
Samstag, 10. Juni 2017, 22.00 Uhr
 
Openair rockamweier
Wiler Stadtweier
Freitag, 16. Juni 2017
Samstag, 17. Juni 2017
 
Buchstart
Mit Kindern die Welt der Sprache erleben
Stadtbibliothek Wil
Freitag, 23. Juni 2017, 9.15 bis 9.45 Uhr und 10.00 bis 10.30 Uhr
 
Öffentliche Hofführung
Auf dem Hofplatz, vor dem Info Center
Freitag, 23. Juni 2017, 17.00 bis 18.30 Uhr
 
Weitere Veranstaltungen finden Sie im Online-Veranstaltungskalender der Stadt Wil in der Rubrik «News.Veranstaltungen.» respektive in der Rubrik «Porträt.Tourismus.».