Claudia Dallarosa hat sich im ehemaligen Haus von Coiffeur Hofstetter – einen Jugendtraum erfüllt.Kurzfristig eine Einladung zum Kafi, zum Geburi oder sonst einem Anlass, eine neues Baby usw. Gerne bringt man doch eine Kleinigkeit mit, möchte aber nicht noch irendwohin fahren. Da ist das neue Gschenklädeli eine tolle Anlaufstelle. Von Jugend an hat Claudia Dallarosa davon geträumt – jetzt ist der Traum wahr geworden. Zusammen mit ihrem Ehemann Urs Meier betreut sie gerne die Kundschaft. Ab und zu ist auch ihre Freundin Patrizia Knechtle, eine dipl. Pedicure aus Freidorf, anwesend.

Vom Baby-Body bis zum Blumentopf
Die Auswahl ist sehr gross und hält praktisch für jeden Geschmack und jedes Budget etwas bereit. Engel in Variationen, Karten, Kerzen, Bastelsachen, Schmuckiges, Geschenke aus Glas, Ton oder getöpfert, Knuddeltiere, Kinderstiefel, -schuhe und -kleidchen, auch second hand und vieles mehr. Die Besitzerin nimmt nur erstklassige Qualität entgegen. Das ist vor allem bei Babysachen kein Problem, werden die Sachen doch meistens nur einige Woche getragen – dann sind sie zu klein, aber noch wie neu. So erfüllen sie nochmals eine Aufgabe. Gerne macht sie auch hübsche Gschenk-Säckli nach eigenen Wünschen.

Kurse für Gross und Klein
Besonders hübsch sind die Blumengebinde aus Beton in verschiedenen Grössen und Verarbeitungen. Gefüllt mit einer Grünpflanze ein sehr schönes und dauerhaftes Geschenk. Wer gerne etwas Neues lernt, ist ebenfalls am richtigen Ort. Claudia Dallarosa bietet Betonkurse an und Shabby chick, das heisst «aus alt mach neu», sicher auch spannend. Für Kinder gibt es dem Alter angepasste Bastelkurse mit oder ohne Mami.

Die nächsten Betonkurse: Montag, 11. September und 18. September 2017, jeweils von 13.00 bis ca. 16.00 Uhr. Bitte anmelden unter Telefon 076 295 57 67 oder claudia.dallarosa@thurweb.ch

Öffnungszeiten: Täglich von 08.00 bis 11.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr Samstag bis 16.00 Uhr. Montagmorgen geschlossen. Läuten ist immer gestattet.