Nach den erfolgreichen Wettkämpfen am CVN Rosental/Wängi von Mitte September – sechs Mal Gold und Gewinner des OKV-Cup-Pokals – sei die Stimmung gehoben und auf energiereiche Weise angespannt, so meldet es Voltige Lütisburg heute.

Nadja Büttiker startet wieder

In den Zirkel einlaufen werden Moni Winkler mit Rayo und ihrem Elite Team. Nadja Büttiker startet nach ihrer langen Verletzungspause nach Rosental zum zweiten Mal im Team. Als Einzel muss sie ihrer Gesundheit zuliebe auf den Start verzichten. «Ich starte seit wohl 11 Jahren nahtlos als Einzelvolti an der SM, ich durfte unzählige Goldmedaillen entgegennehmen», lässt sie sich in der Meldung zitieren, «es fühlt sich schon sehr komisch an.»

Das Junioren1-Team von Martina Brander geht motiviert mit Baldus an den Start, der nach einer langen Verletzungspause seit Rosental wieder vielversprechend unterwegs ist. Das vierbeinige charakterstarke Teammitglied «musste sehr geduldig und feinfühlig wieder in den geregelten Trainingsalltag eingeführt werden» heisst es in der Information weiter.

Voltige Lütisburg habe in den letzten Jahren einen stetigen Anstieg an Einzelvoltigierer verzeichnen dürfen. Diese Kategorie sei erhöht aufwendig, es dürfe zusätzlicher Pferde und Trainingseinheiten. Umso mehr freue sich Sportchefin Moni Winkler denn auch, dass sich von den Junioren gleich deren fünf für die Schweizermeisterschaften qualifizieren konnten.

Post inside


Sven Ris klarer Podestanwärter

Bei den Senioren ist Sven Ris nach seiner internationalen Premiere an der WM im Budapest klar ein Anwärter auf das oberste Podest. Sina Graf darf ebenfalls auf eine solide und überzeugende Ausgangslage bauen, welche alle Möglichkeiten nach oben offen lässt.

Stefanie Brändle, Aliyah Holenstein und Anna Strässle gehören zu den «Küken» im Juniorenlager. Alle drei seien erfolgsorientiert und ehrgeizig unterwegs und dürften mit guten Resultaten rechnen.