Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei St. Gallen hat sich der Zwischenfall so zugespielt: Der 23-Jährige war kurz vor 6 Uhr zu Fuss entlang der Wilerstrasse unterwegs in Richtung Niederwil. Zur gleichen Zeit fuhr ein 45-jähriger Mann mit seinem Lieferwagen in die entgegengesetzte Richtung. Er war unterwegs zur Arbeit. Als sich der Lieferwagen Ende des Nutzenbucher Waldes befand, nahm dessen Fahrer einen von links kommenden Schatten wahr und leitete eine Vollbremsung ein. Dennoch erfasste der Lieferwagen den Fussgänger mit der rechten Frontecke. Der junge Mann wurde ins angrenzende Wiesland geschleudert, wo er mit schweren Verletzungen liegen blieb. Der 23-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Der Lieferwagenfahrer blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme musste die Wilerstrasse für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Dies vermeldet die Kantonspolizei St. Gallen am Samstagvormittag. (kapo/red)