Wie immer, wenn sich jährlich zwölf Schülerbands aus dem ganzen Kanton Thurgau treffen, haben die einheimischen „Absolute Beginners“ das Recht, den Auftakt zu machen. Kaum verwunderlich, dass sich dabei die Halle schon mit vielen Besuchern, Angehörigen und Musikfans gefüllt hat. Schliesslich wollte es niemand verpassen, als Lea Kaiser (13) ihr Können am Schlagzeug demonstrierte. Zu Midnight Oil’s „Beds are Burning“, oder Creedence Clearwater Revival’s „Proud Mary“, lief nicht nur sie zur Höchstform auf. Auch Mia Grob (13) am Bass fühlte sich wohl; obschon sie nervös war. «Das stimmt. Anfangs pochte mein Herz extrem schnell, aber mit jedem Lied legte sich meine Nervosität und ich konnte es immer mehr geniessen». Für die beiden Münchwilerinnen war es indes nicht der erste grosse Auftritt am vergangenen Freitag. Es mache immer wieder grossen Spass, vor Publikum aufzutreten, meinten die beiden.

Post inside
Die Münchwiler Schülerband „Absolute Beginners“ rockte am 23. Thurgauer Schülerbandtreffen was das Zeug hielt.

Alternierende Teilnehmer
Musiklehrer Andy Raas hält – mit seinem bewährten Helferteam – Jahr für Jahr die Fäden der Organisation in der Hand. Kein leichtes Unterfangen, wenn man bedenkt, dass sich jeweils mehr Schülerbands anmelden als Platz haben. «Es kommt vor, dass wir einigen eine Absage erteilen müssen, da wir mit zwölf teilnehmenden Bands ausgelastet sind. Es gibt auch so schon ganze sechs Stunden Musik. Aber diejenigen, die wir nicht berücksichtigen können, dürfen natürlich im kommenden Jahr auftreten, so hoffen wir eine faire Lösung für alle zu haben.» Stolz auf das Gezeigte darf einmal mehr nicht nur der Musiklehrer sein, auch Schulleiter Philipp Raas, bemerkte schnell, dass hier talentierte junge Musikerinnen und Musiker am Werk sind. «Die Bands sind ausnahmslos mit enorm fleissigen und talentierten Schülern bestückt», wusste der Schulleiter am Freitagabend. Und Musiklehrer Andy Raas fügte ihm bei, dass man auch stets die Nervosität bei den Erstklässlern bemerkt. «Die von der ersten Oberstufe sind sehr nervös. Die von der zweiten Oberstufe nicht mehr so sehr und die von dritten Oberstufe sind dann schon fast traurig, weil es ihr letzter Auftritt am Bandtreffen ist.»

Post inside
„Mayday“ aus Schönholzerswilen trat am Thurgauer Schülerbandtreffen auf.

12 Bands – 12 mal Stimmung
Am diesjährigen Thurgauer Schülerbandtreff nahmen Ensembles aus Sirnach, Münchwilen, Eschlikon, Frauenfeld, Hüttwilen, Schönholzerswilen, Weinfelden und Affeltrangen teil. Für die Austragung im kommenden Jahr, wäre es vielleicht eine Option Dieter Bohlen einzuladen; denn wahre Talente findet man an solchen Anlässen und nicht in irgendwelchen Fernsehshows. Dass es in diesem Jahr wieder einmal nicht im Freien stattgefunden hat, fanden zwar viele schade, aber in der Halle aufzutreten birgt auch Vorteile in sich. «Die Lichtshow kam extrem gut zur Geltung», freute sich Lea Kaiser.

Post inside
Lea Kaiser (links) und Mia Grob aus Münchwilen, feierten nach ihrem gelungenen Auftritt mit den „Absolute Beginners“, sich und die Welt.