Am vergangenen Samstag und Sonntag standen Joel Gasser, Lia Thalmann, Gian-Andrea Hutter und Gerezgiher Mulugeta in Thalwil (ZH) im Einsatz. Der Wettkampf war die letzte Startmöglichkeit vor den Schweizer Nachwuchs-Meisterschaften, die am 8. und 9. September in Lausanne stattfinden. Es galt, die aktuelle Form unter Beweis zu stellen und sich physisch und psychisch auf den Grossanlass vom kommenden Wochenende vorzubereiten.

Das Meeting fand unter widrigen Bedingungen statt. Es regnete und und das Thermometer fiel streckenweise unter 15 Grad Celsius. Gerade mental starke Athleten sollten aber in der Lage sein, äussere Einflüsse auszublenden und sich nur auf die eigene Leistung zu fokussieren. Genau das gelang den Athleten des KTV Wil LA. Sie konnten die Erwartungen erfüllen, teilweise sogar übertreffen.

Zwei Medaillen-Hoffnungen für Wil

Da wäre zum Beispiel Joel Gasser. Der U18-Athlet ging im Speerwurf an den Start. Sein Wettkampf gestaltete sich als Steigerungslauf, von Wurf zu Wurf flog der Speer weiter. Am Ende standen 55.66 Meter auf dem Meldeblatt. Die Weite bedeutete den Sieg am OZB-Meeting und zudem Gassers persönliche Bestleistung mit dem 700-Gramm-Speer. Damit liegt der 17-jährige Techniker aktuell auf Platz 3 der Schweizer Bestenliste im Speerwurf. Joel Gasser hat im Vorfeld zur Schweizer Meisterschaften einen Podestplatz ins Auge gefasst. Mit dieser Wettkampfleistung hat er seine Ambitionen deutlich unterstrichen.

Post inside
Joel Gasser zeigte einen Steigerungslauf. Am Ende stand gar seine persönliche Bestleistung auf dem Meldeblatt. (Bild:pd)

Ebenfalls eine starke Leistung zeigte Lia Thalmann. Das Sprinttalent startete über am Samstag über 100 Meter und am Sonntag über 200 Meter. Trotz Wetterbedingungen, die nicht gerade für schnelle Zeiten ausgelegt waren, kam die Sprinterin über beide Distanzen nahe an ihre persönliche Bestleistung heran. 

Post inside
Lia Thalmann geht bei den Schweizer Meisterschaften in Lausanne nun als Favoritin an den Start. (Bild: pd)

12.21 Sekunden über 100 Meter und 25.46 Sekunden über 200 Meter bedeuteten über beide Distanzen Platz 1 am OZB Meeting. In Lausanne geht die U16-Athletin über 80 Meter an den Start. Nach der aktuellen Schweizer Bestenliste ist Thalmann Favoritin für die Goldmedaille. (pd/red)