Kurz vor 16 Uhr war ein 66-jähriger Autofahrer auf dem Neubruggweg in Richtung Wilerstrasse unterwegs. Gemäss den Aussagen gegenüber der Kantonspolizei Thurgau musste er kurz vor der Verzweigung stark husten und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. In der Folge prallte das Auto in ein Verkehrsschild und geriet linksseitig auf die Geleise, wo es nach wenigen Metern zum Stillstand kam.

 

Verletzt wurde beim Unfall niemand, der Sachschaden ist mehrere tausend Franken hoch. Zur Bergung des Autos war der Bahnverkehr für rund zwei Stunden unterbrochen. Es wurden Ersatzbusse eingesetzt.