Schon verhältnismässig viele Unfälle mit verletzten Personen hat es diese Woche gegeben in der Region Wil. Und die Woche ist noch nicht vorbei. Zwei weitere kamen am Freitag dazu. Nach 7.30 Uhr ist ein 42-jähriger Mann mit seinem Roller auf der Gupfenstrasse in Uzwil verunfallt. Er war von Oberuzwil in Richtung Uzwil unterwegs. Beim Verlassen des Lindenkreisels musste er laut Polizeiangaben bei einem Fussgängerstreifen stark abbremsen, um einem Fussgänger den Vortritt zu gewähren. Dabei kam sein Motorrad aus zurzeit noch unbekannten Gründen zu Fall. Der Rollerfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich unbestimmt. Er wurde von der Rettung ins Spital gebracht.

Am Freitagabend kurz nach 23 Uhr ist es in Lütisburg zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Ein 37-jähriger Mann war auf der Langenrainstrasse in Richtung Verzweigung Wilerstrasse unterwegs. Dort bog er nach links auf die Wilerstrasse in Richtung Lütisburg ab. Gleichzeitig waren ein 53-jähriger Mann und seine 44-jährige Beifahrerin in einem Auto auf der Wilerstrasse von Lütisburg in Richtung Bütschwil unterwegs. In der Folge kam es laut Polizeiangaben zur Kollision der beiden Autos. Beim Unfall verletzte sich die 44-jährige Beifahrerin leicht. Sie wurde von der Rettung ins Spital gefahren. Der entstandene Sachschaden beträgt über 20'000 Franken. (kapo/red)