Nächtliche Hausarbeit und ihre Folgen: Ein Anwohner war in der Nacht auf Montag dabei, seine Wäsche im Trockner zu trocknen. Als er kurz vor 1 Uhr die Wäsche aus dem Trockner holen wollte, bemerkte er eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller und alarmierte sogleich die Feuerwehr. Die Feuerwehr Wil rückte aus und evakuierte das Gebäude. Sie konnte den Brand rasch löschen und den Rauch aus dem Keller ableiten, wie die Kantonspolizei am Montagmorgen vermeldete. Die genaue Ursache wir nun durch das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St. Gallen abgeklärt. Im Vordergrund dürfte eine technische Ursache stehen. Neben der Feuerwehr Wil stand auch ein Rettungswagen mit einem Notarzt im Einsatz. Alle 14 Bewohner konnten nach rund eineinhalb Stunden unverletzt wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der genaue Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (kapo)