Der 48-jährige Gähwiler Maritn Kurmann leitete am Sonntag seine letzte Delegiertenversammlung als Präsident vom Kantonalen Schwingerverband. Der Käsermeister durfte dabei nochmals auf ein sehr erfolgreiches Schwingerjahr zurückschauen. Mit den vier Kränzen, durch Damian Ott, Werner Schlegel, Marcel Räbsamen und Marco Good, am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest und den total 14 Kränzen mehr als im vergangenen Jahr war es für Kurmann das erfolgreichste Jahr als Präsident der St.Galler Schwinger. Der Toggenburger führte sein Amt während sechs Jahren aus und er erwähnte, «es war mir eine Ehre, dieses Amt auszuführen.» Er bereue keine Sekunde an der Spitze der St.Galler Schwinger. Mit diesen Worten verabschiedete er sich von den 172 Delegierten im Mehrzwecksaal in Dietfurt.

Als sein Nachfolger im Präsidium wurde der St. Galler Oberländer Reto Bleiker gewählt. Nach sechs Jahren Toggenburger Präsidium ist das Präsidenten Zepter zurück im Rheintal-Oberländer Schwingerverband und wird durch den 40-jährigen Polizisten angeführt.

Verabschiedung

Nicht nur Martin Kurmann wurde am ersten Adventssonntag verabschiedet, so auch der zweite Toggenburger im Kantonalvorstand, Christian Tschumper. Der Verbandskassier trat nach acht Jahren im Kantonalvorstand zurück. Kurmann und Tschumper wurden für ihr Schaffen in die Garde der Ehrenmitglieder aufgenommen. Für die Abgänge und Rochaden im Kantonalvorstand wurden mit Urban Götte und Ruedi Eugster zwei neue Mitglieder in die Obmannschaft gewählt.

Nebst den Mitgliedern im Vorstand wurden auch Arnold Forrer und Daniel Bösch von der Versammlung würdig verabschiedet. Die zwei Spitzenschwinger traten von ihrer Aktivkarriere zurück. Der Technische Leiter Martin Glaus konnte an der Delegiertenversammlung in Dietfurt nochmals das grosse Palmarès der beiden Schwinger vorlesen.

Ausblick

Der neue Kantonalvorstand freut sich nun auf die kommende Saison und das St.Galler Kantonalschwingfest in Wittenbach. Das OK um Präsident Georges Gladig befindet sich in den Vorbereitungen für den Grossanlass vom 04. Juni 2023. Vor dem Ricken Schwinget findet ein Tag vorher das St.Galler Kantonale Nachwuchssschwingfest statt. Die besten Jungschwinger in fünf Kategorien kämpfen anfangs August um den Tagessieg auf der Wasserscheide zwischen Toggenburg und Linthebene.

Auch die kommende Saison ist für die St.Galler Aktivschwinger wichtig. Denn Ende Saison findet in Interlaken nach sechs Jahren wieder der Unspunnen Schwinget statt. Wer weiss, vielleicht bringt einer der vier St.Galler Eidgenossen den Titel nach Jörg Abderhalden und Daniel Bösch zurück in den Kanton St. Gallen?

Post inside

Christian Tschumper und Martin Kurmann wurden als Ehrenmitglieder – v.l.

Post inside

Daniel Bösch und Arnold Forrer wurden verabschiedet – v.l.