Seit 1. Januar 2017 sind die Technischen Betriebe Flawil ein selbständig öffentlich-rechtliches Unternehmen. Sie sind aber weiterhin zu 100 Prozent im Eigentum der Gemeinde Flawil. Seit der Verselbständigung werden die TBF strategisch von einem Verwaltungsrat geführt. Gemäss Eignerstrategie hat der Gemeinderat die Aufsicht über die Technischen Betriebe. Deshalb trifft sich der Gemeinderat mindestens einmal pro Jahr mit dem TBF-Verwaltungsrat. Beim vergangenen Treffen von Mitte Dezember 2021 hat Nicolas Härtsch den Gemeinderat über seinen Rücktritt als Präsident des TBF-Verwaltungsrats informiert.

Während fünf Jahren Verwaltungsratspräsident

Der Gemeinderat bedauert den Rücktritt von Nicolas Härtsch. Der seit seiner Geburt in Flawil lebende Härtsch hat die Technischen Betriebe zusammen mit dem Verwaltungsrat und der Geschäftsführung erfolgreich in die Verselbständigung geführt und bestens im Markt positioniert. Dafür gebührt ihm grosse Anerkennung. Der Gemeinderat bedankt sich bei Nicolas Härtsch für die wertvolle Tätigkeit als TBF-Verwaltungsratspräsident in den vergangenen fünf Jahren.

Beeindruckender Leistungsausweis

Der Gemeinderat hat erfreut zur Kenntnis genommen, dass sich das bisherige Verwaltungsratsmitglied Fredy Brunner als Verwaltungsratspräsident der Technischen Betriebe zur Verfügung stellt. Der in St.Gallen wohnende Fredy Brunner darf auf einen beeindruckenden Leistungsausweis zurückblicken. Während seiner aktiven Berufszeit war Fredy Brunner selbständiger Unternehmer und später Stadtrat in St.Gallen. In seiner Funktion als Stadtrat stand er den Stadtwerken St.Gallen vor. Er führte diesen Bereich über zehn Jahre lang und erlangte dabei in allen Bereichen der Energieversorgung hervorragende Kenntnisse. Heute übt er verschiedene Verwaltungsratsmandate aus. Fredy Brunner ist seit 1. Januar 2017 Mitglied des TBF-Verwaltungsrats.

Post inside
Fredy Brunner / Bild: z.V.g

Der Rat hat Fredy Brunner für die Amtsdauer von Januar bis Dezember 2022 zum Verwaltungspräsidenten der TBF gewählt. Die beiden weiteren Mitglieder des Verwaltungsrats, Michael Hugentobler und Marcel Kuhn, haben angekündigt, sich auch 2022 zur Verfügung zu stellen. Zudem arbeitet derzeit Markus Lichtensteiger aufgrund der gemeinderätlichen Vakanz als Delegierter des Gemeinderats im TBF-Verwaltungsrat mit.

Suche nach zwei neuen Verwaltungsratsmitgliedern

Gemäss TBF-Reglement besteht der Verwaltungsrat aus fünf bis sieben Mitgliedern. Es fehlt somit ein Verwaltungsratsmitglied. Im Hinblick auf allfällige spätere Rücktritte macht es Sinn, gleich zwei Mitglieder für den TBF-Verwaltungsrat zu suchen. Deshalb hat der Gemeinderat den neuen Verwaltungsratspräsidenten Fredy Brunner damit beauftragt, zusammen mit dem TBF-Verwaltungsrat zwei neue Verwaltungsratsmitglieder zu suchen und diese dem Gemeinderat zur Wahl vorzuschlagen.