„Es war eine besondere Herausforderung, die unterschiedlichen Lautstärken aufeinander abzustimmen“, erzähl Walter Gysel, Gesamtleiter des 60Voices-Chor. „Wenn Blechbläser loslegen, dann wird es halt einfach laut.“ Mittlerweile ist die optimale Balance in der Lautstärke gefunden, Mikrophone verstärken die Sängerinnen und Sänger und sorgen für ein einheitliches Klangbild beim kommenden Konzert (Details siehe Infokaste).
Geeignete Stücke finden
Die Laustärke war nicht die einzige Herausforderung, die zu meistern war. „Es mussten Stücke gefunden werden, die sich für Chor und Blechbläser arrangieren lassen“, so Walter Gysel. Längst nicht alle Filmmelodien sind gemäss dem langjährig erfahrenen Chorleiter für eine Aufführung von Sängern und Blechbläsern geeignet.

Zwei Jahre Vorbereitung
Fündig wurde man bei Stücken aus bekannten Kinostreifen wie etwa `Die drei Musketiere`, `Disney`s Aladin` sowie `James Bond`. Rund zwei Jahre des Auswählens, Arrangierens und Probens waren erforderlich, bis nun zum Konzert geladen werden kann.

Erinnerungen an Kinoerlebnisse
Die Idee für ein gemeinsames Konzert kam von Seiten des Brass Band Ostschweiz. Walter Gysel: „Beide Musikorganisationen lieben Neues und überschreiten gerne Grenzen, so war es naheliegend, sich an ein gemeinsames Projekt zu wagen.“ Das Ergebnis ist ein Konzert von rund fünfviertelstunden Dauer. Es wird die ganze Gefühls- und Stimmungspalette, die die das Kino zu bieten hat zum Klingen bringen.

Im Rahmen der Kulturbühne 2018 treten der 60voices-Chor gemeinsam mit der Brassband Ostschweiz auf: Turnhalle 1 in Zuzwil, Samstag, 05.05, 19.30 Uhr, Sonntag, 10.30 Uhr; Eintritt frei, Kollekte, mit Apéro. www.60voices.ch ; www.brassbandostschweiz.ch Weiteres Konzert: 13. Mai, 17.00 Uhr, Bitzihalle Bischofszell